Themen

Familiensynode 2015

Papst Franziskus hat die Weltkirche aufgerufen, über Ehe und Familie nachzudenken. Nach dem ersten, vorbereitenden Bischofstreffen im Herbst 2014 führt der Vatikan nun die zweite Familiensynode vom 4. bis 25. Oktober 2015 durch. Auch die Kirche Schweiz beteiligt sich am synodalen Prozess und ist mit Bischof Jean-Marie Lovey beteiligt.

Kennen Sie schon unser neues Webdossier zur Familiensynode? Informieren Sie sich unter www.synode15.ch. Während der Synode berichten wir hier täglich mit neuen Stimmen aus dem Vatikan, Kommentaren aus der Schweiz und aktuellen Meldungen.


Synode – Wie geht das? Eine Betriebsanleitung in Stichworten

Zürich, 1.10.15 (kath.ch) Die Versammlung der Bischöfe in der Form einer Synode ist für die römisch-katholische Kirche eine relativ neue Erscheinung. Im Webdossier von kath.ch befinden sich die Originaldokumente in deutscher Sprache. In einer Infografik wird dargestellt, wieviele Bischöfe aus welchem Kontinent teilnehmen. Weiterlesen


 

News von kath.ch

«Wir sind Kirche» für Änderungen in der katholischen Sexualmoral

Köln, 27.8.15 (kath.ch) Mit einem Aufruf zu konkreten Veränderungen in der katholischen Ehelehre und Sexualmoral hat sich die Initiative «Wir sind Kirche» an die deutschen Teilnehmer der bevorstehenden Bischofssynode in Rom gewandt. Zumindest für wiederverheiratete Geschiedene sollte «eine zufriedenstellende Lösung gefunden werden», heisst es in einem offenen Brief, über den der «Kölner Stadt-Anzeiger» heute Donnerstag (27. August) berichtet. Weiterlesen


 

80 Prozent der Schweizer wünschen sich einen Vaterschaftsurlaub

Bern, 23.8.15 (kath.ch) 80 Prozent der Schweizer Stimmbürger wollen einen gesetzlich festgelegten und bezahlten Vaterschaftsurlaub. Das ist das Ergebnis einer Studie von Travail Suisse. Die Dachorganisation der Arbeitnehmenden hat diese am Sonntag veröffentlicht. Sie fordert von der Sozialkommission des Ständerats, den Auftrag für ein entsprechendes Gesetz zu erteilen. Weiterlesen


Familiensynode in der Schweiz – Ticken die Romands anders?

Zürich, 20.8.15 (kath.ch) Lautstark aufbegehren gegenüber der Kirchenhierarchie – das kennt man von Reformkatholiken in der Deutschschweiz. Aus der Romandie dringen hingegen kaum rebellische Töne über den Röstigraben hinweg. Was bedeutet das in Bezug auf die kommende Familiensynode? Sind die Romands zufrieden mit dem Status quo? Mitnichten. Aber sie gehen das Thema «Ehe und Familie» anders an. Weiterlesen


Papst: «Familie ist Prüfstein der Gesellschaft»

Rom, 19.8.15 (kath.ch) Papst Franziskus kritisiert die Benachteiligung von Familien in der Arbeitswelt. Auf dem Arbeitsmarkt gebe es die gefährliche Tendenz, Familien nur als Last und Hindernis für die Produktivität zu sehen, sagte er bei seinem Angelus-Gebet am Mittwoch, 19. August, im Vatikan. Besonders Kinder und Alte hätten unter diesem Nutzendenken gegen die Familie zu leiden. «Wenn die Arbeitswelt diese in Geiselhaft hält oder sogar ihren Weg behindert, dann können wir sicher sein, dass die menschliche Gesellschaft angefangen hat, gegen sich selbst zu arbeiten.» Franziskus bezeichnete die Familie als Prüfstein der Gesellschaft. Weiterlesen


Pro-Life: Papst darf an Synode keine Konzessionen machen

Rom/Manila, 14.8.15 (kath.ch) Mehr als 470’000 Katholiken (Stand 14. August), darunter 105 Bischöfe und mit Leo Burke auch ein Kardinal, haben laut der römischen Nachrichtenagentur «AsiaNews» (14. August) einen von Pro-Life-Organisationen und Laienbewegungen lancierten Appell an den Papst gerichtet. Darin wird Franziskus nachdrücklich aufgerufen, auch nicht die geringste moralische Konzession bei Lehre und Seelsorge für wiederverheirate Geschiedene und Homosexuelle zu gewähren, da dies verheerende Folgen haben würde. Weiterlesen


Rückenwind für die Reformer – Franziskus spricht über wiederverheiratete Geschiedene

Rom, 12.8.15 (kath.ch) Mitten in der Sommerpause hat sich Papst Franziskus ausführlicher denn je zum Umgang mit wiederverheirateten Geschiedenen geäussert. «In der Tat sind diese Personen keineswegs exkommuniziert; sie sind nicht exkommuniziert! Und sie dürfen absolut nicht als solche behandelt werden. Sie sind stets Teil der Kirche», sagte Franziskus bei seiner Generalaudienz am 5. August. Weiterlesen


Medienbericht: Papst ernennt zwei progressive US-Bischöfe für Synode

Washington, 11.8.15 (kath.ch) Die Delegation der US-Bischöfe zur Familiensynode im Herbst wird laut Medienberichten durch zwei enge Gefolgsleute von Papst Franziskus ergänzt. Eine Ernennung von Chicagos Erzbischof Blase Cupich und des schwarzen Bischofs von Youngstown, George Murry, als Delegierte für die vatikanische Familiensynode im Vatikan stehe kurz bevor, berichtete die Catholic News Agency (CNA; Denver) am Dienstag, 11. August. Weiterlesen


Papst offen für wiederverheiratete Geschiedene – Signal an die Synode?

Rom, 6.8.15 (kath.ch) Mit bemerkenswerten Aussagen zu einem sensiblen Thema hat Papst Franziskus am Mittwoch, 5. August, seine wöchentlichen Generalaudienzen nach der Sommerpause wieder aufgenommen: Ausführlich sprach er in seiner Katechese über den Umgang mit wiederverheirateten Geschiedenen in der Kirche. Ob man diese Gruppe unter bestimmten Umständen wieder zu den Sakramenten, insbesondere zur Eucharistie zulassen soll, zählt derzeit zu den heissesten Eisen in der innerkirchlichen Debatte und dürfte im Oktober eine der umstrittensten Fragen für die Bischofssynode über die Familie sein. Weiterlesen


Deutsche Bischöfe veröffentlichen Vorträge zu Themen der Familiensynode

Bonn, 21.7.15 (kath.ch) Die Deutsche Bischofskonferenz hat die Vorträge eines internationalen Studientags zur Familiensynode veröffentlicht. Sie sind zusammen mit einer kurzen Zusammenfassung der Diskussionen bei der Veranstaltung ab sofort auf Deutsch, Italienisch und Französisch auf der Webseite der Bischofskonferenz abrufbar. An dem Studientag hatten auch Schweizer Bischöfe und Theologen teilgenommen. Weiterlesen


Schweizer Autorin: «Katholische Kirchgemeinden sind offen für Familienvielfalt»

Zürich, 17.7.15 (kath.ch) Christina Caprez ist Mitautorin des Buchs «Familienvielfalt in der katholischen Kirche». Am interessantesten fand die Journalistin, dass die Kirchgemeinden entgegen der katholischen Lehre meist recht offen mit der existierenden Familienvielfalt umgehen, wie sie im Interview mit kath.ch sagt. Caprez ist im reformierten Milieu aufgewachsen und beschäftigt sich seit einiger Zeit mit dem Thema Familienvielfalt im katholischen Kontext. Weiterlesen


Familien in der katholischen Kirche – vielfältiger als gedacht

Zürich, 11.7.15 (kath.ch) Das Bild der katholischen Kirche zum Thema Familie ist geprägt von einer rigiden Sexualmoral und der Unauflöslichkeit der Ehe. Sie droht deshalb bei diesem Thema «handlungs- und kommunikationsunfähig zu werden», heisst es in einer neuen Publikation. Sie zeigt anschaulich, wie vielfältig Familien sind und dass dies im kirchlichen Alltag vielerorts als selbstverständlich wahrgenommen wird. Familienporträts und theologische Reflexionen zum Thema. Weiterlesen


Familienvielfalt – Die Wirklichkeit vor Augen

Kommentar von Martin Spilker

Zürich, 1.7.15 (kath.ch) Die Bischofssynode zu Ehe und Familie diesen Herbst in Rom ist für die katholische Kirche und darüber hinaus ein Ereignis von weitreichender Bedeutung. Das vor kurzem veröffentlichte Grundlagenpaier weist darauf hin, dass die Diskussion in die Tiefe führen wird. Das ist auch nötig, denn Ehe und Familie lassen sich nicht allein mit lehramtlichen Vorgaben beurteilen. Weiterlesen


Arbeitspapier für die Bischofssynode nun auch auf Deutsch

Rom, 1.7.15 (kath.ch) Der Vatikan hat eine offizielle deutsche Übersetzung des Arbeitspapiers für die Ordentliche Bischofssynode über Ehe und Familie veröffentlicht. Das sogenannte Instrumentum laboris ist auf der Internetseite des Generalsekretariats der Bischofssynode abrufbar. Das Dokument, das den Leitfaden für die dreiwöchigen Beratungen im Oktober bildet, war am 23. Juni veröffentlich worden und zunächst nur in Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Englisch und Französisch. Weiterlesen

Das Arbeitspapier in deutscher Sprache


Ein «Weg der Reue» für Wiederverheiratete? Schweizer Familienseelsorger mahnen zur Vorsicht

St. Gallen, 30.6.15 (kath.ch) Im Herbst diskutieren die Bischöfe der Weltkirche an der Familiensynode, ob wiederverheiratete Katholiken nach einem «Weg der Reue» wieder zu den Sakramenten gelassen werden sollen. Deutschschweizer Familienseelsorger bezeichnen die aktuelle Situation als «unverständlich und stossend». Mit einem Weg der Reue müsse aber «vorsichtig, pastoral klug und menschlich einfühlsam umgegangen werden», teilten Bruno Strassmann, Madeleine Winterhalter und Martin Blatter auf Anfrage gegenüber kath.ch mit. Weiterlesen


«Das Dokument ist ein schillernder Text»

Gastkommentar von Eva-Maria Faber, Rektorin der Theologischen Hochschule Chur

Chur, 26.6.15 (kath.ch) Am 23. Juni 2015 wurde im Vatikan das Instrumentum laboris (Arbeitsinstrument) vorgestellt, das als Grundlage für die Bischofssynode 2015 dienen soll. Es besteht in weiten Teilen aus dem Abschlussdokument der letztjährigen Synode, ergänzt durch Textteile, die Anregungen von Ortskirchen der ganzen Welt aufnehmen. Weiterlesen


Bischof Büchel: Familiensynode trifft zentrales Thema der Gesellschaft

Luzern, 25.6.15 (kath.ch) Mit einer Bischofssynode zum Thema Familie treffe Papst Franziskus ein zentrales Thema der Gesellschaft, sagte Bischof Markus Büchel an einem Vortrag an der Universität Luzern am Mittwoch, 24. Juni. Die weltweiten Unterschiede in traditioneller, wie auch in politischer Ausgestaltung des Familienlebens erforderten von der katholischen Kirche allerdings viel Fingerspitzengefühl. Büchel gab damit Einblick in den für die Weltkirche bedeutenden Prozess der Familiensynode. Weiterlesen


Vatikan veröffentlicht Arbeitspapier für Bischofssynode

23.6.15 (kath.ch) Der Vatikan hat am Dienstag, 23. Juni, das Arbeitspapier für die Ordentliche Bischofssynode über die Familie im Oktober veröffentlicht. In dem 77 Seiten langen Dokument geht es auch um den Umgang mit wiederverheirateten Geschiedenen und Homosexuellen. Die entsprechenden Absätze im Abschlussdokument der vorbereitenden Ausserordentlichen Bischofssynode im vergangenen Herbst, die damals nicht die erforderliche Zweidrittelmehrheit erhielten, sind im neuen Arbeitspapier erneut zur Diskussion gestellt. Demnach soll die Möglichkeit geprüft werden, wiederverheiratete Geschiedene unter bestimmten Umständen und nach einem Weg der Reue unter bischöflicher Aufsicht wieder zu den Sakramenten zuzulassen. Weiterlesen


Arbeitspapier für Familiensynode wird am Dienstag veröffentlicht

17.6.15 (kath.ch) Das Arbeitspapier für die bevorstehende Bischofssynode soll in der kommenden Woche im Vatikan vorgestellt werden. Nach Vatikanangaben von Mittwoch, 17. Juni, werden der Generalsekretär der Bischofssynode, Kardinal Lorenzo Baldisseri, der Generalrelator der Versammlung, Kardinal Peter Erdö, und ihr Sondersekretär, Erzbischof Bruno Forte, den Text am kommenden Dienstag der Öffentlichkeit präsentieren. Weiterlesen


Papst bestätigt weitere Mitglieder der Bischofssynode

16.6.15 (kath.ch) Die Teilnehmerliste für die Ordentliche Bischofssynode über Ehe und Familie im Herbst ist nahezu komplett: Papst Franziskus billigte die gewählten Vertreter von 36 weiteren Bischofskonferenzen aus allen Kontinenten, wie der Vatikan am Dienstag, 16. Juni, bekanntgab. Damit stehen nun die Delegierten von 106 der weltweit insgesamt 112 katholischen Bischofskonferenzen fest. Weiterlesen


GV-kath.ch: Ist Religion politikfähig? – Arnd Bünker über ein Spannungsfeld der kirchlichen Medienarbeit

12.6.15 (kath.ch) Die katholische Kirche gewinnt an Glaubwürdigkeit, wenn sie in guter Streitkultur ihre Differenzen sichtbar macht. Davon ist Arnd Bünker, Leiter des Schweizerischen Pastoralsoziologischen Instituts (SPI) in St. Gallen, überzeugt. Er trat als Gastreferent an der Generalversammlung des Vereins «Katholisches Medienzentrum» am 11. Juni in Zürich auf. Der Verein wurde vor einem Jahr gegründet. Seit dem 1. Januar 2015 betreibt er den Newsroom von kath.ch. An der Generalversammlung wurde auch der Good-News-Preis der katholischen Kirche an Arnd Bünker vom SPI für die Umfrage zur Familiensynode vergeben. Weiterlesen


Studie: Sexuelle Treue und lebenslange Partnerschaft für Mehrheit wichtig

8.6.15 (kath.ch) 71 Prozent der Schweizer Bevölkerung halten sexuelle Treue und eine lebenslange Partnerschaft für wichtig. Der Grad der Wichtigkeit dieser beiden Aspekte sinkt allerdings mit abnehmendem Alter. Dies geht aus einer Befragung hervor, welche das Forschungsinstitut GFS-Zürich im Auftrag der Schweizerischen Evangelischen Allianz (SEA) durchgeführt hat. Weiterlesen


Gebetsinitiative «Thomas Morus» zur Familiensynode mit Zielort Chur

6.6.15 (kath.ch) Über 600 Personen unterstützen mit ihrem Gebet im Hinblick auf die Weltbischofssynode zu Ehe und Familie eine Gebetsinitiative «Thomas Morus». Diese wurde von Pro Ecclesia Schweiz, Human Life International Schweiz und der Vereinigung Katholischer Ärzte der Schweiz im Internet lanciert. Im Rahmen der Initiative findet am 21. Juni in Chur ein Treffen statt. Weiterlesen


Bischof Büchel: Bischof Lovey bringt ganze Schweizer Position in Bischofssynode ein

5.6.15 (kath.ch) Der Präsident der Schweizer Bischofskonferenz (SBK), Markus Büchel, vertraut darauf, dass Bischof Jean-Marie Lovey auch die kritischen Anfragen der Schweizer Katholiken als Delegierter der SBK in der kommenden Weltbischofssynode einbringt. Das sagte Büchel am Freitag, 5. Juni, gegenüber kath.ch. Die Schweizer Bischöfe gehen im Vorfeld zur Weltbischofssynode über Ehe und Familie im Oktober in Rom zudem bei einem internen Treffen noch einmal über die Bücher. Weiterlesen


Synode: Bischof Lovey will in Rom keine bestimmte Gruppe vertreten

3.6.15 (kath.ch) Jean-Marie Lovey, Bischof von Sitten, nimmt im Herbst als Vertreter der katholischen Kirche Schweiz an der Weltbischofssynode zu Ehe und Familie in Rom teil. Im Interview mit der «Neuen Zürcher Zeitung» (3. Juni) sagte Lovey, er gehe «nicht als Delegierter einer bestimmten Gruppe nach Rom». Der Bischof antwortete auf die Frage, ob er sich als «Advokat» jener Mehrheit der Schweizer Katholiken sehe, die einen Wandel wollen. Weiterlesen


Nach Römer Synode-Vorbereitungstreffen: Bischof Gmür wünscht vertiefte theologische Diskussionen

29.5.15 (kath.ch) Rund vier Monate vor Beginn der Bischofssynode zur Familie im Vatikan nehmen die Vorbereitungen Fahrt auf. Offizielle und weniger offizielle Vorbereitungstreffen sorgen für Gesprächsstoff. Ein offizielles Treffen fand diese Woche statt. An einem internationalen theologischen Studientag in Rom nahmen aus der Schweiz die Bischöfe Jean-Marie Lovey (Sitten) und Felix Gmür (Basel) teil. Weiterlesen


Arbeitspapier zur Familiensynode kurz vor dem Abschluss

26.5.15 (kath.ch) Die inhaltlichen Vorbereitungen für die zweite Welt-Bischofssynode über die Familie stehen kurz vor dem Abschluss. Nach zweitägiger Aussprache zwischen Papst Franziskus und dem Bischofsrat der Synode wurde das Arbeitspapier für die Versammlung im Oktober samt einiger Ergänzungsvorschläge dem Synodensekretariat zur Schlussredaktion übergeben, wie der Vatikan am Dienstag, 26. Mai, mitteilte. Es werde übersetzt und in wenigen Wochen veröffentlicht. Weiterlesen


Themen der Familiensynode: Bischöfe Jean-Marie Lovey und Felix Gmür in Rom

26.5.15 (kath.ch) Die Schweizer Bischöfe Jean-Marie Lovey und Felix Gmür haben in Rom an einem theologischen Studientag zur Vorbereitung der kommenden Bischofssynode über die Familie teilgenommen. Das erklärte Walter Müller, Sprecher der Schweizer Bischofskonferenz (SBK), auf Anfrage. Die Tagung vom Montag, 25. Mai, vereinigte Bischöfe und Theologen aus der Schweiz, Deutschland und Frankreich. Veranstalter des Anlasses waren die Bischofskonferenzen der drei Länder. Weiterlesen


Mediensonntag: «Familie ist ein Ort, wo Kommunikation gelernt wird»

14.5.15 (kath.ch) Der Mediensonntag der Katholischen Kirche in der Schweiz vom 17. Mai 2015 ist dem Thema «Familie» gewidmet. In vielen Pfarreien wird an diesem Sonntag die Kollekte für die neu geschaffenen Medienzentren in Lausanne, Lugano und Zürich aufgenommen. Gleichzeitig findet in jeder Sprachregion eine Umfrage zur Verleihung des Good-News-Preises statt. Die Umfrage läuft bis am 1. Juni 2015. Weiterlesen


Dicke Post aus der Schweiz an den Vatikan – Helvetiens Katholiken fordern Ehepastoral mit Bodenhaftung

5.5.15 (kath.ch) Grosse Hausaufgaben für die Bischöfe der Weltkirche: Die Schweizer Katholiken fordern von ihrer Kirche eine ganz neue Ehetheologie, die bei den «Sehnsüchten und Erfahrungen» der Menschen ansetzt. Dies zeigt laut Arnd Bünker, Sekretär der Pastoralkommission der Schweizer Bischofskonferenz (SBK), ein Bericht auf, den die Schweizer Bischöfe am Dienstag, 5. Mai, nach intensiven Gesprächen in der Basis veröffentlichen. Laut dem Bericht wünschen sich die Schweizer Katholiken, dass die Kirche die unterschiedlichen Formen von Familie wertschätzt und nicht einfach als «defizitär, irregulär, schwach oder verwundet» beschreibt. Weiterlesen


Katholischer «Good-News-Preis» fokussiert auf Familienpastoral

20.4.15 (kath.ch) Der «Good-News-Preis» der katholischen Kirche in der Deutschschweiz steht dieses Jahr ganz im Zeichen der Familiensynode, die im Herbst in Rom stattfindet. Drei kirchliche Projekte aus der Familienpastoral haben den Sprung auf die Nominierungsliste geschafft, teilte das Katholische Medienzentrum am Montag mit. Ab Mittwoch, 22. April, können Interessierte darüber abstimmen, welches Projekt den Preis erhalten soll. Weiterlesen


Die Synode geht weiter – Am Mittwoch endete Einsendefrist für vatikanischen Fragenkatalog

16.4.15 (kath.ch) Ein wichtige Etappe auf dem Weg zur zweiten Bischofssynode über Familie, Ehe und Sexualität im Oktober ist zurückgelegt: Am Mittwoch, 15. April, endete die Einsendefrist für die Rückmeldungen der nationalen Bischofskonferenzen auf den Fragenkatalog zur Vorbereitung der Ordentlichen Bischofssynode im Oktober. Über die Zahl der eingegangenen Antworten machte der Vatikan am Mittwoch zunächst keine Angaben. Weiterlesen


Synode 2015: Bis zu 5000 Schweizer Katholiken haben sich am Dialogprozess beteiligt

2.4.15 (kath.ch) Im kommenden Herbst beschäftigt sich die Weltkirche in Rom erneut mit den Themen Familie, Ehe und Sexualität. Die Schweizer Bischöfe haben Ende Januar alle Gläubigen aufgerufen, sich in «Synodengesprächen» an der Vorbereitung auf dieses Grossereignis zu beteiligen. 4000 bis 5000 Menschen haben diese Gelegenheit genutzt, sagte Arnd Bünker, Sekretär der Pastoralkommission der Schweizer Bischofskonferenz (SBK), auf Anfrage gegenüber kath.ch. Weiterlesen


«Starke Stimme der Frauen» zur Familiensynode

1.4.15 (kath.ch) Fünf katholische Frauenverbände aus der Schweiz, Deutschland, Österreich und Südtirol präsentieren gemeinsam ihre Anliegen zur Familiensynode diesen Herbst in Rom. Im Schreiben an Papst Franziskus sowie an die Delegierten der jeweiligen Bischofskonferenzen machen sie nebst klaren Aussagen auch deutlich: die Stimme engagierter Frauen in der Kirche verdient an der Synode Gehör. Weiterlesen


Bistum St. Gallen: Synodengespräche brachten «keine Überraschungen»

28.3.15 (kath.ch) Der St. Galler Bischof Markus Büchel hatte zur Vorbereitung der kommenden Familiensynode in Rom den Austausch mit der Kirchenbasis gesucht. Das Bistum organisierte deshalb drei «Synodengespräche» an verschiedenen Orten. Das letzte davon fand am 24. März in St. Gallen statt. Die Anlässe hätten «keine Überraschungen» geboten, sagte Franz Kreissl, Pastoralamtsleiter und Moderator der Synodengespräche, auf Anfrage gegenüber kath.ch. «Es wurde nichts gesagt, womit man nicht rechnen konnte.» Weiterlesen


Kirche und Familie: Vom Buben bis zum Piusbruder kamen alle nach St. Gallen

25.3.15 (kath.ch) Der Andrang im Pfarreisaal von St. Maria in St. Gallen-Neudorf war so gross, dass weitere Stühle herangeschafft werden mussten. Rund 200 Gläubige aus dem ganzen Bistum St. Gallen, darunter auch eine grössere Gruppe von Anhängern der traditionalistischen Piusbruderschaft, hat am Dienstagabend, 24. März, am Synodengespräch mit Bischof Markus Büchel teilgenommen. Es war das dritte und letzte Gespräch, das das Bistum in dieser Form organisierte. Diese Gespräche dienen der Vorbereitung auf die kommende Familiensynode der Bischöfe in Rom. Weiterlesen


Papst billigt weitere Teilnehmerliste für Bischofssynode

25.3.15 (kath.ch) Papst Franziskus hat eine weitere Liste mit Teilnehmern der Bischofssynode zur Familie im kommenden Oktober gebilligt, darunter auch die Vertreter aus der Schweiz und Deutschland. Insgesamt umfasst die am Mittwoch, 25. März, vom Vatikan veröffentlichte Liste die Delegierten der Bischofskonferenzen aus 42 Ländern Afrikas, Amerikas und Asiens, der Bischofszusammenschlüsse Nordafrikas und Arabiens sowie die Vertreter der indischen Syro-Marabäischen Kirche. Weiterlesen


Für eine Kirche, «welche die Menschen liebt»

24.3.15 (kath.ch) Die Stadt-Luzerner Kirchenvertreterinnen und -vertreter wünschen sich eine Kirche, «welche die Menschen liebt und unterstützt, so wie sie sind». Anlass zur Stellungnahme des Dekanats Luzern-Stadt gaben die Synodengespräche, zu denen die Schweizer Bischöfe alle Gläubigen in der Schweiz im Januar eingeladen hatten. Weiterlesen


Synodengespräch in Bern: «Mehr Demut und weniger Arroganz» fordern die Beteiligten von der Kirche

21.3.15 (kath.ch) «So geht’s nicht», war das Fazit, das aus den Voten der Anwesenden zum Ausdruck kam. Die Kirche müsse ihre Grundhaltung ändern. Das berichtete Ludwig Spirig-Huber, Kommunikationsbeauftragter der Katholischen Kirche Region Bern über das Synodengespräch vom Freitag, 20. März im Pfarreizentrum Dreifaltigkeit in Bern. Weiterlesen


Familiensynode: Bischof Lovey geht 2015 nach Rom – Bischof Büchel will nicht mehr

1.2.15 (kath.ch) 2014 vertrat der St. Galler Bischof und Präsident der Schweizer Bischofskonferenz (SBK) Markus Büchel die katholische Kirche Schweiz an der Familiensynode. Im nächsten Herbst, wenn die Bischöfe der Weltkirche die künftigen Leitlinien der Ehe- und Familienpastoral festlegen, wird er nicht mehr dabei sein. Die Schweizer Bischöfe haben entschieden, ihren amtsjüngsten Kollegen, Jean-Marie Lovey, nach Rom zu schicken, bestätigte SBK-Sprecher Walter Müller am Sonntag, 1. Februar, gegenüber kath.ch. Weiterlesen


«Synodengespräche» – Nur St. Galler Bischof sucht Austausch mit Kirchenbasis

27.1.15 (kath.ch) Zwei Monate lang haben die Schweizer Katholiken Gelegenheit, über die heissen Eisen und andere Themen der Familiensynode zu diskutieren. In allen Diözesen sollen sogenannte Synodengespräche stattfinden. Die Dialogtreffen werden meist nur auf lokaler Ebene organisiert, wie eine Umfrage von kath.ch zeigt. Eine Ausnahme ist das «kleine» Bistum St. Gallen. Weiterlesen


Ehe und Familie: Schweizer Bischöfe organisieren «Synodengespräche» über heisse Eisen

21.1.15 (kath.ch) Letzten Herbst diskutierten in Rom 190 Bischöfe der Weltkirche offen und kontrovers über Ehe und Familie. Im kommenden Herbst treffen sie sich erneut mit dem Papst zu einer Synode, um die künftigen Leitlinien der Ehe- und Familienpastoral festzulegen. Auf dieses Ereignis hin laden die Schweizer Bischöfe jetzt im ganzen Land die Gläubigen zu «Synodengesprächen» ein. Diese sollen in einer «Atmosphäre der Offenheit» stattfinden, sagte Arnd Bünker, Sekretär der Pastoralkommission der Schweizer Bischofskonferenz (SBK), gegenüber kath.ch. Zur Sprache kommen sollen auch die heissen Eisen. Weiterlesen


Weitere Informationen

Pastorale Wende?

Artikel aus der SKZ von Hanspeter Schmitt, Professor für Theologische Ethik an der Theologischen Hochschule in Chur, zu den Lineamenta der XIV. Bischofssynode 2015. Lesen


Pastoralkommission der Schweizer Bischofskonferenz

Die Pastoralkommission der Schweizer Bischofskonferenz veröffentlicht Originaltexte und Hintergrundberichte zu den Synodengesprächen. Weiterlesen


Deutschland: Alles rund um die Familiensynode im Vatikan

Das Portal katholisch.de bietet in seinem Dossier «Theorie trifft Praxis» einen Überblick über den synodalen Prozess zur Familiensynode in Deutschland. Weiterlesen

Familiensynode der Bischöfe im Vatikan | © Mazur/catholicnews.org.uk
31. März 2015 | 14:41
Teilen Sie diesen Artikel!

weitere Artikel der Kategorie «Themen»