Medienspiegel

20.09.
Zum 25. Mal Friedenslicht in der Schweiz – 2017 ganz nach dem Motto «Freude teilen»
Medienmitteilung: Das vom ORF Oberösterreich erstmals 1986 in der Geburtsgrotte in Bethlehem entzündete Friedenslicht wurde 1993 als neuer Weihnachtsbrauch auch in die Schweiz getragen. In den vergangenen Jahren wuchs das Friedenslicht Schweiz gemeinsam mit hunderten einsatzfreudigen Stützpunkten und wurde ein starker Arm der stets wachsenden interkontinentalen Bewegung.
Friedenslicht Schweiz (14:00)
 
Im Einsatz für die Glaubensfreiheit
Die Jungfreisinnigen St. Gallen stören sich daran, dass die Kirche nicht vollständig vom Staat getrennt ist. Sie haben darum im Frühling bekanntgegeben, eine Initiative zur Trennung von Kirche und Staat einreichen zu wollen.
Toggenburger Zeitung (13:48)
closed
 
20 000 Schlafplätze gesucht
Christentreff. Das Jugendtreffen Taizé lockt Tausende in die Region Basel.
Basellandschaftliche Zeitung (12:05)
 
«Wer erklärt Verhüllungsverbot den Nonnen?»
Wer in St.Gallen eine Burka trägt oder sein Gesicht verschleiert, soll dafür bestraft werden können. Der St.Galler Kantonsrat hat sich am Montag für ein Verhüllungsverbot im öffentlichen Raum ausgesprochen. Die einen finden es toll und hoffen auf ein nationales Verbot, andere finden den Entscheid lächerlich.
FM1today (11:35)
 
Der Undogmatische
Generalvikar Martin Kopp teilt sein Leben mit Jugendlichen in Konfliktsituationen und solchen auf der Flucht: Ein «Clubhaus» der besonderen Art.
aufbruch (11:29)
 
Burka-Verbot: Kantonsrat-Entscheid spaltet die Gemüter
Der Entscheid des Kantonsrates St. Gallen für ein Verhüllungsverbot gibt zu reden.
Tele Ostschweiz (11:25)
 
Gottes Segen durch einen Roboter
An der «Weltausstellung Reformation» in Wittenberg ist eine Neuheit zu erleben: der Segensroboter «BlessU-2». Er hat seinem Namen Ehre gemacht und bereits Hunderte Menschen gesegnet. Wer von ihm einen Segen hören möchte, kann wählen zwischen Männer- oder Frauenstimme, sieben verschiedene n Sprachen und der Art des Segens. Wir sprachen mit Projektleiter Fabian Vogt über diesen speziellen Roboter.
Radio Life Channel (11:02)
 
Bischöfe von Myanmar: Rohingya sind nicht einziges Problem
Der Sprecher der Bischofskonferenz von Myanmar kritisiert, dass sich die internationale Aufmerksamkeit so stark auf die Rohingya fokussiert.
Radio Vatikan (10:57)
 
Alter Wein in neuen Schläuchen!?
Eine kritische Reflexion über den Medienpessimismus: Digitale Medien gelten häufig als Ursprung neuartiger Probleme. Aber die heutigen Herausforderungen von An-Sprache und Ver-antwortung sind schon immer dagewesen, so Stephanie Höllinger.
feinschwarz.net (10:53)
 
Sie organisiert einen Gottesdienst für Paare, die sich getrennt haben
Betroffenen Menschen die Möglichkeit bieten, die Trennung mit einem Ritual zu feiern. Dies tut die reformierte Pfarrerin Henriette Meyer-Patzelt, indem sie diese Woche erstmals die Ritualfeier «Wenn Wege sich trennen» durchführt.
Zürichsee-Zeitung (10:45)
News ›
Katholisches Medienzentrum