Medienspiegel

27.09.
Christlich-Jüdischer Dialog hat sich verändert
Seit 70 Jahren gibt es die Christlich-Jüdische Arbeitsgemeinschaft in der Schweiz. Eine Arbeitsgemeinschaft, welche einen Spagat zwischen den beiden Religionen probiert zu machen.
Radio Life Channel (14:48)
 
Adventsbus sucht Adventsgeschichten
Medienmitteilung: Der Adventsbus ist auch 2016 unterwegs – und sucht Adventsgeschichten Wer schreibt eine Adventsgeschichte? Der Adventsbus befördert die besten Texte zum Publikum: Im Oldtimerbus, der diesen Dezember zum dritten Mal durchs weihnachtlich beleuchtete Winterthur fährt, sind die prämierten Geschichten zu hören. Der Schreibwettbewerb ist ab jetzt eröffnet.
Römisch-katholische Kirchgemeinde Winterthur (14:45)
 
Verenaschlucht-Einsiedler: «Es hilft, Polizist gewesen zu sein»
Michael Daum ist der neue Einsiedler in der Verenaschlucht. Der 55-jährige Deutsche mit dem schwäbischen Dialekt wurde am Montag in das Amt gewählt. Früher war er Polizist. Nach einem Unfall begann er schliesslich, Theologie zu studieren.
SRF Schweizer Radio und Fernsehen (14:14)
 
Hauchdünner Entscheid: Nationalrat fordert Burkaverbot
Mit nur einer einzigen Stimme Unterschied fordert der Nationalrat ein Verbot der Vollverschleierung. Die Unterstützung zahlreicher Christdemokraten war auschlaggebend.
Handelszeitung (14:00)
 
Meinungsäusserungsfreiheit siegt über Vandalismus beim «Marsch fürs Läbe»
Medienmitteilung: Der siebte «Marsch fürs Läbe» ist Geschichte: Am 17. September fand die Veranstaltung mit rund 1700 Teilnehmern in Bern statt. Als Teil des Trägerkreises zieht die Schweizerische Evangelische Allianz ein Fazit.
Schweizerische Evangelische Allianz (12:22)
 
Filmtipp: «Looking Like My Mother»
Kinder bekommen es oft zu hören: «Ganz wie die Mutter». Wenn es ihnen im Erwachsenenalter gesagt wird, kann das Stolz und Freude bereiten oder Ängste auslösen, wie im Fall der Filmemacherin Dominique Margot. Sie erinnert sich an ihre Kindheit, als die Mutter in einer manisch-depressiven Phase während Wochen im Bett liegen bleibt.
Medientipp (12:16)
 
FoodWaste: Studierende essen Reste mit Genuss
Der Begriff FoodWaste (zu Deutsch: Lebensmittelverschwendung) bezeichnet Lebensmittel, die in den Produktionsverfahren verloren gehen und deshalb nie zu den Konsumenten gelangen. Verschwendete Lebensmittel sind die Produkte, die einfach übrig bleiben – meist weggeschmissen werden – weil wir zu viel eingekauft haben, die Portion im Restaurant zu gross war oder weil wir einfach keine Lust mehr auf die übrigen Pommes/Kartoffeln/Salatblätter/Erbsen etc.pp. auf dem Teller haben. Junge, urbane Menschen haben das Problem erkannt. In Zürich gibt es an verschiedenen ETH-Standorten sowie im Niederdorf die «Äss-Bar», die Bäckerei-Produkte vom Vortag zum halben Preis verkauft. Das bedeutet mit gutem Gewissen lecker essen ohne ein grosses Loch in die Geldbörse zu reissen.
zh.kath.ch (12:13)
 
Seminar St. Beat im Wandel
Die Realität zeigt, dass auch kirchliche Berufe und deren Bildungsinstitutionen den Marktkräften und den sich wandelnden Bedürfnissen unterworfen sind. Besonders betroffen ist bekanntlich die Nachfrage nach dem Priesterberuf. Diesem will das diözesane Seminar St. Beat in Luzern mit stärkerem Marketing begegnen. Im Zentrum stehen die Weiterenwicklung der Priesterausbildung, das Berufungsmarketing und eine deutlichere Präsenz des Seminars als kirchliches Bildungszentrum.
Bistum Basel (12:08)
 
Zuger Attentat: «Wir haben die Freiheit nicht geopfert»
27. September 2001: Im Zuger Kantonsratssaal tötet Fritz Leibacher 14 Politiker. Die Stadt, der Kanton, ja das ganze Land wurden in ihren Grundfesten erschüttert. Und dennoch. Die Katastrophe hat Zug auch gestärkt, findet der Zuger Stadtpräsident Dolfi Müller. Wir wollten von Zeitzeugen wissen, was die Tat in Zug verändert hat.
zentralplus.ch (11:59)
 
Zürich/Oberwallis: Wo kämen wir hin?
Am Dienstag präsentierte Pater Martin Werlen in Zürich sein neustes Buch 'Wo kämen wir hin?'. Darin plädiert er für eine Kirche, die Umkehr nicht nur predigt, sondern lebt.
Radio Rottu (11:53)
News ›
Katholisches Medienzentrum