Kirchenjahr

Das Kirchenjahr beginnt mit dem 1. Adventssonntag und ende mit dem Christkönigsfest. Hier ein kurzer Überblick.

Detaillierte Artikel zu jedem Fest finden Sie auf der Homepage des Liturgischen Instituts: www.liturgie.ch

«Eine Million Sterne» in Schmerikon (SG) (© Gian Ehrenzeller Südostschweiz)

Advent

Mit dem Advent beginnt das neue Kirchenjahr. Es ist der symbolische Auftakt von etwas Neuem. Vier Wochen Umkehr, Besinnung und Vorbereitung auf die Geburt von Jesus Christus.

Weihnachten, 25. Dezember

Licht in die Dunkelheit: Die Geburt von Jesus Christus und zugleich Zeichen der Liebe und Nähe Gottes.

Sternsinger © Missio

Sternsinger © Missio

Epiphanie, 6. Januar

Die heiligen drei Könige kommen nach Bethlehem zur Krippe.

Darstellung des Herrn oder Maria Lichtmess, 2. Februar

Der Jude Jesus wird 40 Tage nach seiner Geburt im Tempel beschnitten.

 

Aschermittwoch © Bistum St. Gallen

Aschermittwoch © Bistum St. Gallen

Aschermittwoch

Am Aschermittwoch wird im Gottesdienst Asche gesegnet und den Gläubigen in Form eines Kreuzes auf den Kopf gestreut oder auf die Stirn gezeichnet. Mit dem Aschermittwoch beginnt die 40tägige Fastenzeit.

Solidarität durch die Blume (LU) (© Fastenopfer, Blanca Steinmann)

Solidarität durch die Blume (LU) (© Fastenopfer, Blanca Steinmann)

österliche Busszeit / Fastenzeit

40 Tage lang bewusster leben, verzichten auf Schoggi, Kaffee, Zigaretten, Fernsehen, Handy, ….

Durch die Palmen singen © Wolfgang von Arx

Durch die Palmen singen © Wolfgang von Arx

Palmsonntag

Mit dem Palmsonntag beginnt die Heilige Woche.

Sakrament der Liebe – Eucharistie und Fusswaschung © Monika Marti

Sakrament der Liebe – Eucharistie und Fusswaschung © Monika Marti

Gründonnerstag / Hoher Donnerstag

Mit dem Gründonnerstag endet die österliche Busszeit. Die Abendmesse des Gründonnerstags wird zum Gedächtnis an das Letzte Abendmahl Jesu gefeiert.

Valser Karfreitagsprozession © Mattias Nutt

Valser Karfreitagsprozession © Mattias Nutt

Karfreitag

Am Karfreitag denken wir an das Leiden uns Sterben Jesu am Kreuz.

Osternacht © Barbara Fleischmann

Osternacht © Barbara Fleischmann

Osternacht / Ostern

Wir feiern die Auferstehung Jesu. Der Höhepunkt des Kirchenjahres!

Christi Himmelfahrt © kath. Pfarrei Jona

Christi Himmelfahrt © kath. Pfarrei Jona

Christi Himmelfahrt, 40 Tage nach Ostern

Nach der biblischen Überlieferun ist Jesus nach seiner Auferstehung vierzig Tage lang den Jüngern erschienen. In dieser Zeit hat er ihnen letzte Weisungen gegeben und den Heiligen Geist versprochen. Schliesslich sei er vor den Augen der Jünger «emporgehoben» worden, und eine Wolke habe ihn ihren Blicken entzogen, so die Apostelgeschichte.

Pfingsten © Barbara Fleischmann

Pfingsten © Barbara Fleischmann

Pfingsten, 50 Tage nach Ostern

Fünfizig Tage nach Ostern endet mit Pfingsten die Osterzeit. Die Sendung des Heiligen Geistes legt den Grundstein für die Kirche.

Fronleichnam

Fronleichnam

Fronleichnam, 10 Tage nach Pfingsten

Eines der jüngsten Feste im Kirchenjahr – es rückt die Realpräsenz Jesu in der Eucharistie in den Mittelpunk.

Maria Himmelfahrt (Kirche Einsiedeln) © Barbara Fleischmann

Maria Himmelfahrt (Kirche Einsiedeln) © Barbara Fleischmann

Maria Aufnahme in den Himmel, 15. August

Maria wird mit Leib und Seele in den Himmel aufgenommen.

Bettag © Barbara Ludwig

Bettag © Barbara Ludwig

Eidgenössischer Dank-, Buss- und Bettag

Der dritte Sonntag im September vereint die Schweiz und steht im Zeichen des Zusammenhaltes und der Solidarität.

Dankgottesdienst an Alpnacher Älplerchilbi (© Barbara Whitby)

Dankgottesdienst an Alpnacher Älplerchilbi (© Barbara Whitby)

Erntedank

Herbstzeit, Erntezeit: Zeit zu danken für die vielen Gaben der Natur – keine Selbstverständlichkeit, sondern ein Geschenk Gottes.

Gräberbesuch auf dem Friedhof Sihlfeld ZH (© Roger Häusler)

Gräberbesuch auf dem Friedhof Sihlfeld ZH (© Roger Häusler)

Allerheiligen / Allerseelen, 1. / 2. November

Lebende und Verstorbene – eine Gemeinschaft: Der 1. und 2. November regen zum Nachdenken an über die eigene Endlichkeit und all die, die uns voraus gegangen sind.

Christkönigssonntag

Jesus – der König, der alles überstrahlt und dessen Macht nicht von dieser Welt ist: Das Kirchenjahr endet mit einem aussagekräftigen Symbol-Fest.

 

 

 

 

 

 

 

 

Katholisches Medienzentrum