Zitat: «Banalisierung des assistierten Suizids erreicht weitere traurige Stufe.»

23.09.2018 – Encarnación Berger-Lobato, Sprecherin der Schweizer Bischofskonferenz, kritisiert die Inserate, mit denen «Exit» neue Sterbehelfer sucht.

Tatort zum «Freitod» – Sterben vor laufender Kamera

19.09.2016 – Mit dem Tatort zum «Freitod» wagt sich das Schweizer Fernsehen auf ein umstrittenes Gebiet. Der TV-Film von Sabine Boss zeigt die verschiedenen Positionen zur Sterbehilfe und geht dem Dilemma nach, das sich aus dem «Freitod vor laufender Kamera» ergibt. Eine starke Leistung, meint Charles Martig in seiner Medienkritik.

«Der organisierte Tod»: Pro und Contra mit scharfer Kritik an der katholischen Kirche

26.08.2015 – Zum Duell um den «organisierten Tod» waren sie geladen, eine grüne Bundestagsabgeordnete und ein Sterbehelfer, ein Ständerat und ein Alt-Orberstaatsanwalt. Doch gab es kein hartes Pro und Contra auf dem Podium vom 24. August in Zürich. Grosse Abwesende war dort auch die katholische Kirche, die in dieser Frage eine klare Contra-Position vertritt – und dafür hart kritisiert wurde.

Menschenrechtsgericht entscheidet über Sterbehilfe-Fall

03.06.2015 – Der Mann liegt seit 2008 im Koma. Seine Familie streitet über den Abbruch der künstlichen Ernährung. Am Freitag entscheidet der Europäische Menschenrechtsgerichtshof über Leben und Tod des Franzosen.

Exit-Generalversammlung lehnt Antrag zu Sterbefasten ab

30.05.2015 – Die Mitglieder von Exit halten nichts von einem verstärkten Engagement ihres Vereins im Bereich Sterbefasten. Am Samstag lehnten sie den Antrag eines Mitglieds ab und folgten damit der Empfehlung des Vorstands der Organisation.

Selbstbestimmt sterben: Alternativen zu Exit und Co.

30.04.2015 – Sterbehilfeorganisationen wie Exit und Dignitas treffen vermehrt auf offene Türen. In Basel-Stadt beispielsweise sollen sie zu all denjenigen Heimen und Spitälern Zugang erhalten, welcher vom Kanton finanziell unterstützt werden. Welche Alternativen gibt es zu solchen Sterbehilfeorganisationen?

Basel: «Gespräch mit Exit – kein Problem», sagt katholischer Theologe

24.04.2015 – Exit soll Zugang zu allen öffentlich unterstützten Heimen und Spitälern von Basel erhalten. Während Heimverbände dem politischen Entscheid kritisch gegenüber stehen, sieht der Informationsbeauftragte der römisch-katholischen Kirche Baselland und Basel-Stadt, Thierry Moosbrugger, darin «kein grundsätzliches Problem».

Differenzierung bei Sterbehilfe – Paris erlaubt Sedierung

19.03.2015 – In Frankreich ist neu nebst der passiven nun auch die indirekte Sterbehilfe durch sedierende Medikamente zulässig. Gegen aktive Sterbehilfe wehrten sich vor allem Kirchenkreise.

Frankreich billigt Änderung des Sterbehilfegesetzes

18.03.2015 – In Frankreich dürfen unheilbar Kranke künftig sediert werden. Die Französische Abgeordnetenversammlung hat am Dienstag mit grosser Mehrheit eine Änderung des Sterbehilfegesetzes angenommen.

Frankreich stimmt für Änderung des Sterbehilfegesetzes

12.03.2015 – Ja zum Verzicht auf lebenserhaltende Massnahmen, Nein zur aktiven Sterbehilfe. In Frankreich korrigeirt das Parlament das Sterbehilfegesetz nur gering, fordert aber einen Ausbau der Palliativmedizin.

Schlagwörter

Schlagwörter
Katholisches Medienzentrum