Die Sondernummer von Charlie Hebdo ein Jahr nach den Angriffen auf das Satiremagazin

07.01.2016 – Das Vermächtnis der Ermordeten – «Zwei vermummte Idioten können nicht kaputt machen, was unser Lebenswerk ist», gibt sich der Cartoonist und Charlie-Hebdo-Chef Riss kämpferisch. Die Zeilen stammen von seinem im Leitartikel der Sondernummer zum ersten Jahrestags des Attentats vom 7. Januar 2015, bei dem zwölf Menschen von islamistischen Terroristen ermordet worden waren. Die beiden Täter sind tot, das Satireblatt hat überlebt – und beweist es mit einer Spezialausgabe.

Eine besondere Verbindung: Theater und Gottesdienst spannen in Zofingen zusammen

07.01.2016 – Die Situation mag dem einen oder der anderen bekannt vorkommen: Die Eltern sind gestorben und der Haushalt muss aufgelöst werden. Das bedeutet viel Arbeit und viele Erinnerungen. Dies ist der Inhalt des Solostücks «Die Dinge meiner Eltern» (Informationen siehe Kasten). Reizvoll ist, dass im Vorfeld, am Sonntag, 17. Januar 2016 um 9.30 Uhr, in der Stadtkirche Zofingen ein thematisch passender «Gottesdienst zum Theater» stattfindet. Diese Kooperation zwischen der reformierten Kirchgemeinde und dem Bereich Kultur Zofingen ist eine Premiere.

Einer schlägt zurück

24.08.2015 – Der deutsche Filmemacher Til Schweiger setzt sich für Flüchtlinge ein und geigt Rassisten und Politikern die Meinung. Ein Porträt.

Gratis ans Konzert oder in die Badi: ein Caritas-Führer für Zürich

05.06.2015 – Die KulturLegi Kanton Zürich von Caritas Zürich lanciert den Online-Stadtführer «Zürich unbezahlbar», wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag, 4. Juni, heisst. Der Stadtführer berichtet über kostenlose Kultur-, Sport oder Freizeitangebote in der Stadt Zürich. Er ist für Menschen mit knappem Budget gedacht.

Acht Stunden hoch zu Ross

30.04.2015 – Feierliche Prozessionen und Bittgänge durch Felder und Wiesen am und um den Auffahrtstag, also an Christi Himmelfahrt am vierzigsten Tag nach Ostern, waren früher in katholischen Gebieten verbreitet. Heute finden sie nur noch an einigen Orten rund ums luzernische Beromünster statt.

Eine neue Landeshymne?

16.04.2015 – Für eine neue Landeshymne hat die Schweizerische Gemeinnützige ­Gesellschaft (SGG) jetzt sechs ­Vorschläge aus 208 Einsendungen publiziert. Viele interessante Ideen und Vorschläge sind zusammengekommen. Doch sagen manche, wir sollten lieber die alte Landeshymne beibehalten, obwohl allen bewusst ist, dass deren Text antiquiert und diskutabel ist.

Siegreiches Syrer-Bild – Preisverleihung in Bern

16.04.2015 – Der Waadtländer Yvain Genevay ist Schweizer Fotograf des Jahres. Er gewann die Auszeichnung «Swiss Press Photo» für seine Bildserie einer trauernden syrischen Flüchtlingsfamilie.

Mit Humor gegen den Lockruf des Islamischen Staats

16.04.2015 – Die britische Polizei sucht Mittel gegen die Radikalisierung junger Briten und deren Ausreise nach Syrien. Der muslimische Komiker Humza Arshad erweist sich dabei als wirkungsvolle Stütze.

Weltkirche in der Schweiz: die katholischen Missionen der Migranten

12.04.2015 – Die katholische Kirche ist eine Weltkirche, auch in der Schweiz. Rund ein Drittel der Katholiken hierzulande sind Zuwanderer, die in ihren Missionen in eigener Sprache und Kultur feiern. Das sei bereichernd, berge aber auch Konflikte, sagt Samuel Behloul, Nationaldirektor von Migratio, der zuständigen Kommission der Schweizer Bischofskonferenz in der Sendung «Perspektiven» von Radio SRF 2 Kultur am Sonntag, 12. April.

Einsiedler Abt tritt aus Vorstand der Welttheatergesellschaft zurück

02.04.2015 – In Einsiedeln sind das Kloster und das «Welttheater» nahe beieinander. Die Aufführungen des «Welttheaters» finden jeweils direkt vor dem Kloster statt. Und dieses war seit der Gründung der Welttheatergesellschaft in deren Vorstand vertreten. Diese Ära geht nun zu Ende.

Schlagwörter

Schlagwörter
Katholisches Medienzentrum