Gratis ans Konzert oder in die Badi: ein Caritas-Führer für Zürich

Zürich, 4.6.15 (kath.ch) Die KulturLegi Kanton Zürich von Caritas Zürich lanciert den Online-Stadtführer «Zürich unbezahlbar», wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag, 4. Juni, heisst. Der Stadtführer berichtet über kostenlose Kultur-, Sport oder Freizeitangebote in der Stadt Zürich. Er ist für Menschen mit knappem Budget gedacht.

«Es gibt in der Stadt erstaunlich Vieles umsonst», sagt Andreas Bruggmann, Leiter KulturLegi Kanton Zürich. Und das in der teuersten Stadt der Welt, wie die britische Zeitschrift The Economist kürzlich in einer Studie herausfand.

Die KulturLegi Kanton Zürich von Caritas Zürich macht bestehende Gratisangebote im Kultur-, Sport- und Freizeitbereich sichtbar. 200 Angebote sind aktuell aufgelistet, wie Caritas mitteilt. Darunter befinden sich Freibäder, Openair-Konzerte, Freilicht-Theater, Lesungen, Leihfahrräder, Stadtführungen oder Ausstellungen.

Die Plattform ist offen. «Jeder kann sein Gratisangebot mit wenigen Klicks erfassen und so andere Zürcherinnen und Zürcher darauf aufmerksam machen», erklärt Bruggmann. Er ist zuversichtlich, dass der «kunterbunte Strauss» an Aktivitäten rasch wachsen wird und fügt weiter an: «Wir setzen uns dafür ein, dass auch Menschen mit beschränkten finanziellen Mitteln die unglaubliche Vielfalt der Stadt erleben können.» (rp)

Link zur Plattform: www.zuerichunbezahlbar.ch

News ›
Medienspiegel ›
Katholisches Medienzentrum