Statue des Niklaus von Flüe | © Bruno Fäh

Niklaus von Flüe ist Bruder Klaus

Statue des Niklaus von Flüe | © Bruno Fäh
Informationen über Niklaus von Flüe

Sie möchten mehr erfahren zu Bruder Klaus?

Auf den nachfolgenden Webseiten erhalten Sie weiterführende Informationen:

Geschichtlicher Hintergrund

Niklaus von Flüe (1417–1487) gehört zu den wirkungsmächtigsten Leitfiguren der Schweiz. Er ist auch heute ein Vorbild in Mystik und Spiritualität, Gesellschaft und Politik sowie als Mensch mit seinen Stärken und Schwächen. Nach einem erfolgreichen Leben in Beruf, Familie und Gesellschaft zog er sich mit 50 Jahren als Einsiedler in den Ranft, Kanton Obwalden, zurück. Dort lebte er 20 Jahre, betete, fastete, dachte nach und empfing mehr und mehr Besucher. Seine Frau Dorothee Wyss, die ihm ihr Einverständnis für diesen Lebensweg gab, ist heute ein wichtiger und eigenständiger Teil der lebendigen Erinnerungskultur.

Der Einsiedler im Ranft berührte die Menschen seiner Zeit in ihrem Innersten. Aus nah und fern reisten Männer und Frauen herbei, um sich von Bruder Klaus, wie er nun genannt wurde, beraten und stärken zu lassen. 1481 trug er entscheidend zum Friedensschluss von Stans bei, der zu einer Erweiterung der Eidgenossenschaft führte und die vertragliche Grundlage der damaligen Schweiz für mehr als 300 Jahre bildete.

Schon zu Lebzeiten galt Niklaus von Flüe als «lebender Heiliger» und war weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt, da er während der 20 Jahre im Ranft weder ass noch trank. David J. Collins SJ, Georgetown University Washington, bezeichnete ihn 2008 als den «ersten heiligen Superstar des 15. Jahrhunderts». Heute sind weltweit über 200 Kirchen und Kapellen Niklaus von Flüe geweiht.

Video-Beiträge

Video-Serie Niklaus von Flüe

Gemeinsame Web-Video-Serie des Katholischen Medienzentrums und des Trägervereins «600 Jahre Niklaus von Flüe» zum Jubiläumsjahr.

Teil 1: Das Museum

Teil 2: Unterwegs mit …


Teil 3: Der Pavillon
 

Teil 4: Feierlichkeiten «600 Jahre Niklaus von Flüe»: Der Familientag


Teil 5: Liveübertragung des Ökumenischen Gottesdiensts zu den Feierlichkeiten «600 Jahre Niklaus von Flüe»

Teil 6: Bruder-Klausen Tag am 25.9.2017, Gottesdienst – Feierlichkeiten «600 Jahre Niklaus von Flüe»


Teil 7: Bruder-Klausen Tag am 25.9.2017, Auszug und Begegnung – Feierlichkeiten «600 Jahre Niklaus von Flüe»

News

kath.ch News zu «Bruder Klaus»

weitere News »»»

Medienspiegel

kath.ch Medienspiegel zu «Bruder Klaus»

weitere Medienbeiträge »»»

Bruderklausblog aus dem Jubiläumsjahr 2017

kath.ch Blogbeiträge zu Bruder Klaus

Der Bruderklausblog wurde im Jubiläumsjahr von einer dreiköpfigen Redaktion in Zusammenarbeit mit dem Katholischen Medienzentrum Zürich getragen. Die Redaktion bestand aus Urban Fink-Wagner, Geschäftsführer der Inländischen Mission, Roland Gröbli, Vorstandsmitglied und Präsident des Wissenschaftlichen Beirats des Trägervereins 600 Jahre Niklaus von Flüe, und Peter Spichtig op, Ko-Leiter des Liturgischen Instituts der deutschsprachigen Schweiz. Als Mitarbeitende konnten zahlreiche Historikerinnen und Historiker, Theologen und Theologinnen sowie weitere Spezialistinnen und Spezialisten aus der Schweiz und dem Ausland gewonnen werden.

31.12.2017

Die Kraft des eigenen Weges zu Gott

28.12.2017

Er berührt Menschen im Innersten – bis heute

27.12.2017

Johanneswein: ein Liebessegen für jedes neue Anno Domini

25.12.2017

Weihnachten im zugigen Unterstand

22.12.2017

Das Stanser Verkommnis in der Erinnerungskultur im Kanton Solothurn

19.12.2017

«Stanser Verkommnis»: Politischer Bund ja, sakraler Bund (noch) nicht

17.12.2017

«Stanser Verkommnis»: Der Abschluss eines einzigartigen Jahres naht

14.12.2017

Niklaus von Flüe und das Geld

13.12.2017

Die Inszenierung des Stanser Verkommnisses im Museum Altes Zeughaus in Solothurn

10.12.2017

Bruder Klaus international

weitere Blogbeiträge »»»


Impressionen

Untere Ranft-Kapelle | © Georges Scherrer

 

 

Katholisches Medienzentrum