Zum Jubiläum Ranfttreffen: Wurzeln suchen am Kraftort Ranftschlucht

Medienmitteilung Seit 40 Jahren findet am Wochenende vor Weihnachten das Ranfttreffen statt. Der Anlass wurde 1977 lanciert, mit der Idee, dass «Jugendliche Kirche mitgestalten»; bewusst an einem Ort, der eine hohe spirituelle Kraft ausstrahlt. Auch in diesem Jahr werden Kinder, Jugendliche und Erwachsene sich besinnen und sich damit auseinandersetzen, wo ihre Wurzeln sind und was ihnen Kraft gibt. Das Ranfttreffen findet 2017 unter dem Motto «jublaliert» statt.

Jungwacht Blauring, 20.10.2017

Musiktheater «Ranft-Ruf» in Basel – Bruder Klaus als Zumutung

Medienmitteilung: Es gilt bereits als Höhepunkt des vollgepackten Bruder-Klaus-Jahres: Das Musiktheater «Der Ranft-Ruf» zeigt die Zumutung, welche der Heilige vom Ranft eigentlich für alle ist. In der St. Clara-Kirche wird diese Zumutung am Sonntag, 15. Oktober um 16 Uhr aufgeführt.

katholisch bl.bs, 09.10.2017

Himmel über Flüeli-Ranft

Niklaus von Flüe ist derzeit der religiöse Shootingstar von Kirche und Politik. Alle deuten und nutzen ihn für ihre Sache. Anders unsere Autorin: Sie hat sich für drei Tage von Berlin ins Ranfttobel begeben und geschaut, was der Ort des Eremiten mit ihr macht. Zurückgekehrt ist sie mit einer Erkenntnis, die im Trubel der 600-Jahr-Feierlichkeiten fast vergessen ging. Von Susann Sitzler

bref, 06.10.2017

Niklaus von Flüe – der heilige Aussteiger

Ausgerechnet einen Familienvater, der Frau und Kinder verliess, verehrt die Schweiz als Nationalheiligen. Vor 600 Jahren wurde er geboren – wer war Niklaus von Flüe alias Bruder Klaus?

swissinfo, 05.10.2017

Theaterstück macht Dorothea von Flüe lebendig

Für einmal diente der Altarraum der Klosterkirche St. Otmarsberg in Uznach nicht liturgischen Handlun-gen, sondern als Kleinbühne für ein Theaterstück mit historischem Hintergrund. Die Protagonisten waren im Besonderen Dorothea und Niklaus – kurzum, die «Familie von Flüe».

Südostschweiz, 05.10.2017

Landeswallfahrt zu Bruder Klaus

Am 21. Oktober ist es wieder so weit: Die 104. Urner Landeswallfahrt pilgert nach Sachseln. Die Anreisemöglichkeiten reichen von der gemütlichen Carfahrt bis zum mehrstündigen Fussmarsch.

Luzerner Zeitung, 03.10.2017

Visionsgedenkspiel zählte 11'200 Besucher

Medienmitteilung: Als einer der Höhepunkte des Gedenkjahres «600 Jahre Niklaus von Flüe» verzeichnete das Visi-onsgedenkspiel «vo innä uisä» einen grossen Publikumserfolg: Insgesamt besuchten 11'200 Perso-nen die 41 Aufführungen. Dies entspricht einer sehr hohen Auslastung von 96 Prozent. Bis Ende des Jahres wird der temporäre Aufführungspavillon aus Holz zurückgebaut. Im Frühling wollen die Produktionsverantwortlichen am renaturierten Standort ein Zeichen setzen, das nachhaltig an die-ses aussergewöhnliche Theaterereignis erinnern soll.

mehr-ranft.ch, 02.10.2017

Das Leben des Heiligen Bruder Klaus

Vor 600 Jahren hat Niklaus von Flüe gelebt, besser bekannt als Bruder Klaus. Das Leben des Heiligen Bruder Klaus stösst auf Skepsis. Darüber hat Kathrin Benz, eine Nachfahrin des Heiligen, ein Buch geschrieben. Redaktor Fabio Theus hat mit ihr gesprochen.

RSO Radio Südostschweiz, 01.10.2017

Er folgte dem Ruf der Seele

Während Jahren hat Niklaus von Flüe – innerlich zerrissen – um seine Berufung gerungen. Der Entscheid, alles aufzugeben, ist das Thema des neuen Musiktheaters in Kappel.

Luzerner Zeitung, 29.09.2017

Zwischenhalt vor der Ewigkeit

Kunst: In der Turbine Giswil laden 155 Künstler zur Besinnung und zum Innehalten ein. Mit der unjurierten Ausstellung Fermata nimmt Ausstellungsmacher Adrian Hossli Grundgedanken von Bruder Klaus auf.

Luzerner Zeitung, 27.09.2017

Topic
Katholisches Medienzentrum