Erfreuliches Spendenergebnis – Jahresrechnung 2014 von Caritas Schweiz

19.03.2015 – Caritas Schweiz realisierte im vergangenen Jahr Programme und Projekte in der Höhe von 85,8 Millionen Franken. Zugleich verzeichnete sie mit 32,1 Millionen Franken ein sehr gutes Spendenergebnis. Auch Glückskette, Bund und verschiedene internationale überstaatliche Institutionen sowie private Stiftungen unterstützten die Caritas-Projekte im In- und Ausland mit namhaften Beiträgen.

«Läck bisch du arm» – Caritas prämierte Raps und Fotos zu Armut

17.03.2015 – Sie kauft sich Markenschuhe, er Brocki-Kleider. Sie jettet nach New York, er schaut sich die Selfies seiner Kollegen vor Manhattans Skyline an. So rappte das Berner Rap-Duo Best-elle & Gian am Jugendwettbewerb «Luutstark» am Freitag in Zürich. Organisator Caritas Zürich verlieh die Preise für die Beiträge zum Thema Armut im «Jenseits im Viadukt».

Caritas-Markt mit 19 Prozent mehr Umsatz

12.03.2015 – Immer mehr Menschen in sozialen Notlagen kaufen im Caritas-Markt Lebensmittel und Pro-dukte des täglichen Bedarfs ein. Im Jahr 2014 stieg der Umsatz der 24 Caritas-Märkte um 19 Prozent an und liegt nun bei 12,7 Millionen Franken. In Zürich öffnete ein zweiter Caritas-Markt seine Türen, im Kanton Waadt gibt es neu einen mobilen Caritas-Markt.

Franziskus: Armut und Kriminalität hängen eng zusammen

09.03.2015 – Für Papst Franzikus steht fest, dass organisierte Verbrecherbanden von Armut betroffenen Menschen für die «Drecksarbeit» missbrauchen. Gerade diese Leute benötigten aber Begleitung und Nähe, so Franziskus bei einer Predigt in einem Neubauviertel Roms.

«So ein Leben sucht sich keiner aus» – Duschen und Coiffeur: Der Papst und die Sorge um die Obdachlosen

04.03.2015 – Sandro hasst das Busfahren. Über die römischen Verkehrsbetriebe spricht er wie über einen persönlichen Feind. Der Obdachlose fährt schwarz, denn 3 Euro für ein Ticket hin und zurück reissen sofort eine böse Lücke ins Tagesbudget. «Die Kontrolleure haben mich oft erwischt, das gab immer Zoff, weil ich die Strafe nicht zahlen konnte.»

Neue Fassung: Fastenopfer-Direktor Patrick Renz: Grenzgänger und Vermittler

26.02.2015 – Seit knapp einem Jahr ist Patrick Renz Direktor des katholischen Hilfswerks Fastenopfer. Der weitgereiste Betriebswirtschafter und Hochschuldozent versteht sich als Vermittler zwischen Kontinenten, nicht zuletzt aber auch zwischen Kirche und Wirtschaft. Ein Porträt.

Caritas und Fastenopfer: Starker Franken bringt mehr Geld für die Armen im Süden!

25.01.2015 – Der Entscheid der Schweizer Nationalbank SNB hat einschneidende Auswirkungen für die Schweizer Wirtschaft. Die Hilfswerke Fastenopfer und Caritas sehen aber auch einen positiven Effekt: Für die Menschen im Süden steht mehr Geld zur Verfügung. Für Armutsbetroffene in der Schweiz sieht die Lage aber Ernst aus.

Caritas-Direktor Hugo Fasel: «Die Nationalbank-Milliarde für die Kantone gehört den Armen»

23.01.2015 –

Kinderleid, Korruption und Kirche: Papst-Zitate, die die Welt berühren

20.01.2015 – Immer wenn der Papst mit Journalisten im Flugzeug sitzt, sagt er, was sein Herz bewegt. Auf dem Flug von den Philippinen zurück nach Rom redete er über seine Begegnung mit dem Mädchen vom Drogenstrich, korrupte Kirchenmänner und heilige Sünder. Kath.ch bringt die berührenden Worte des Papstes im O-Ton.

Starke Papst-Zitate über Kinderleid, korrupte Kirchenmänner und heilige Sünder

20.01.2015 – Seine Begegnung mit dem Mädchen, das auf den Strich musste – was er von korrupten Kirchenmännern hält – und warum Reiche zuwenig weinen. Es sind berührende Papst-Worte, die er auf dem Flug zurück nach Rom den Journalisten ins Mikrofon spricht. Kath.ch bringt die denkwürdigen Zitate im O-Ton. Ein Dokument der Menschlichkeit.

Schlagwörter

Schlagwörter
Katholisches Medienzentrum