Schweiz

Schweizer Bischöfe diskutieren und essen mit Jugendlichen

Einsiedeln SZ, 8.6.18 (kath.ch) An der Versammlung der Schweizer Bischöfe von dieser Woche stand das Thema «Jugend» im Vordergrund. In Einsiedeln sind die Bischöfe unter anderem den drei Jugendlichen begegnet, die im März am Vorbereitungstreffen zur kommenden Jugendsynode im Vatikan teilnahmen.

Medea Sarbach, Jonas Feldmann und Sandro Bucher nahmen im vergangenen März an der sogenannten Vorsynode in Rom teil. Dort hatten über 300 junge Menschen aus aller Welt Gelegenheit, sich mit den Themen der Weltbischofssynode zu befassen.

Jugendliche lobten Dialogbereitschaft

In Einsiedeln wollten sich die Bischöfe am Mittwoch nun offenbar aus erster Hand berichten lassen, wie die drei jungen Schweizer die Vorsynode erlebt hatten. Die Jugendlichen hätten die «grosse Dialogbereitschaft» aller an dem Vorbereitungstreffen Beteiligten betont, heisst es in der Mitteilung der SBK (7. Juni). Sarbach, Feldmann und Bucher sähen sich zudem im Abschlussdokument der Vorsynode «gut vertreten». Die unterschiedlichen Meinungen seien darin gut eingeflossen.

Arbeit mit kirchlich distanzierten Jugendlichen hat Potential.

Gemäss Mitteilung nahm auch Viktor Diethelm am Treffen zwischen den Bischöfen und den drei Teilnehmern der Vorsynode teil. Er ist Leiter des Kompetenzzentrums Jugend der römisch-katholischen Kirche der Deutschschweiz in Luzern. Als Leiter des Projektes «Pluralität in der Jugendarbeit der katholischen Kirche» untersuche Diethelm auch die Jugendarbeit in den anderssprachigen Missionen.

Ein grosses Potential sehe er in der Jugendarbeit mit den kirchlich distanzierten Jugendlichen sowie in der interreligiösen Zusammenarbeit. «Denn Jugendliche bewegen sich in einem Kollegenkreis mit unterschiedlichen Religionen», schreibt die SBK in ihrer Mitteilung.

Bischöfe diskutieren mit Jugendlichen aus Einsiedeln

Anschliessend stiessen Jugendliche aus Einsiedeln dazu. In kleinen Diskussionsgruppen hätten diese Gelegenheit gehabt, den Bischöfen Fragen zu stellen oder ihnen ihre Erfahrungen mit der katholischen Kirche zu schildern. Laut Mitteilung gab es ein gemeinsames Abendessen für die Bischöfe und alle Jugendlichen, bei dem die Gespräche vertieft werden konnten. Die dreitägige Vollversammlung der SBK ging am Mittwoch mit einer Eucharistiefeier in der Klosterkirche von Einsiedeln zu Ende. (bal)

Mitglieder der Bischofskonferenz sprechen in Einsiedeln mit jungen Menschen. | © zVg
8. Juni 2018 | 16:26
Teilen Sie diesen Artikel!