James Bond ist Religion

05.11.2015 – Mit dem Start von «Spectre» lohnt es sich, einen Blick auf James Bond als religiöses Phänomen zu werfen. Es gibt eine Berührung der existenziellen Dimension: die Entdeckung der Liebe in «Casino Royal» und der Sturz in den Abgrund in «Skyfall». Hier erreicht die Bond-Saga einen Punkt, an dem deutlich religiöse Codes verwendet werden. Und «Spectre» eröffnet mit einem Totentanz in Mexico City.

Schlagwörter

Schlagwörter
Katholisches Medienzentrum