«Wenn einzelne Staaten ihre Grenzen schliessen, hilft das nicht»

Der oberste europäische Grenzwächter, Fabrice Leggeri, kritisiert Grenzschliessungen innerhalb der EU. Erforderlich sei vielmehr eine Verteilung der Flüchtlinge in Europa und eine Sicherung des Schengen-Raums, dem auch die Schweiz angehört.

24. Februar 2016 | 08:11
Teilen Sie diesen Artikel!

weitere Artikel der Kategorie «Startseite oben rechts»

weitere Artikel der Kategorie «Zitate»