Schweiz

Schweizer Bischöfe treffen Papst im November

Papsttreffen im November, Antrittsbesuch des neuen Nuntius – die Schweizer Bischofskonferenz (SBK) gibt Details zur am Mittwoch zu Ende gegangenen Vollversammlung bekannt.

Der neue Nuntius Martin Krebs habe bei seinem Antrittsbesuch an der Vollversammlung der Bischöfe SBK-Präsident Felix Gmür ein Empfehlungsschreiben von Staatssekretär Kardinal Pietro Parolin überreicht, schreibt SBK-Sprecherin Encarnación Berger-Lobato in einer Mitteilung.

Der Nuntius habe seine Hoffnung ausgesprochen, in den kommenden Jahren einen persönlichen Beitrag zur Förderung der kirchlich-religiösen Identität leisten zu können, damit diese in der Schweizer Kultur noch sichtbarer werde und noch besser dem Gemeinwohl dienen könne.

Neue Daten bestätigt

Bei dem Treffen habe Erzbischof Krebs die neuen Daten für den «Ad limina»-Besuch bestätigt. Die Schweizer Bischöfe werden den Papst und Vertreter der Kurie in Rom vom 22.-27. November treffen. Der «Ad limina»-Besuch war ursprünglich im Januar 2021 geplant und wurde coronabedingt verschoben.

Die 332. ordentliche Vollversammlung der Schweizer Bischofskonferenz (SBK) fand vom 7.-9. Juni im Kloster Einsiedeln statt. (kath.ch)


Die Teilnehmenden der Versammlung in Einsiedeln. | © zVg
11. Juni 2021 | 10:31
Teilen Sie diesen Artikel!