Markus Stäheli | © zVg
Schweiz
Markus Stäheli | © zVg

Neuer Präsident beim Kirchgemeindeverband St. Gallen

Thal SG, 13.3.18 (kath.ch) Der Kirchgemeindeverband St. Gallen hat an seiner Hauptversammlung in Thal den bisherigen Vizepräsidenten Markus Stäheli zum Vorsitzenden gewählt. Der Schulleiter aus Degersheim tritt die Nachfolge von Josef Eberhard an, der den Verband während sechs Jahren präsidiere.

Der Verband war vor 41 Jahren vom damaligen Präsidenten der Katholischen Kirchgemeinde St. Gallen, Ruedi Hellstern, der an der Versammlung in Thal anwesend war, gegründet worden. Es war damals darum gegangen, zwischen der Exekutive des Katholischen Konfessionsteils (Landeskirche) und den einzelnen Kirchgemeinden im Kanton St. Gallen eine Verbindung zu schaffen.

Eine ähnliche Funktion erfüllt auf kirchlicher Seite der diözesane Seelsorgerat als Brücke zwischen Pfarreien und Dekanaten zur Bistumsleitung. Gemäss Hellstern hielt sich damals die Begeisterung in Grenzen; heute könne man sich den Verband nicht mehr wegdenken, sagte Hellstern zu kath.ch.

Helfen, wo es nötig ist

Der Kirchgemeindeverband hilft den einzelnen Kirchgemeinden bei anfallenden Verwaltungsaufgaben und führt jedes Jahr mehrere Workshops für die Mitglieder der Kirchenverwaltungen durch.

Eine Delegation des Verbandes trifft sich zudem jedes Jahr mit dem St. Galler Bischof zu einer Aussprache über aktuelle Fragen, wie zum Beispiel der Zusammenarbeit innerhalb des dualen Systems, das die Kirche Schweiz kennt. Der Kontakt sei sehr förderlich, stellte Eberhard in seinem Jahresbericht fest. (abs)

News ›
Medienspiegel ›
Katholisches Medienzentrum