Die Schwarze Madonna in Einsiedeln
Zitat

Abt Urban Federer über Parolin-Besuch in Einsiedeln – Livestream ab 9.30 Uhr

«Schon vor einem Jahr hat Kardinal Pietro Parolin in einem Interview in unserer Klosterzeitschrift ‘Salve’ gesagt, warum es ihm besonders am Herzen liege, eine Wallfahrt nach Einsiedeln zu machen:

«In den Heiligtümern, könnte man sagen, entscheidet sich das Schicksal der Welt: ‘Wer betet, hat die Hand am Steuerrad der Geschichte’, sagt der heilige Johannes Chrysostomus. Einsiedeln erzählt uns von so vielen Generationen von Mönchen und Gläubigen, die bei der Mutter Jesu Zuflucht und neue Kraft gefunden haben.»

Ich hoffe natürlich, dass wir alle hier in Einsiedeln mit dem Kardinal zusammen die Kraft erhalten, die wir brauchen für Antworten auf drängende Fragen der Welt, um den Sehnsüchten der Menschen zu begegnen und für den synodalen Prozess der Kirche. So wie Maria im Dienst anderer steht, dürfen und sollen wir als Kirche den Menschen dienen.»

Abt Urban Federer äussert sich auf Anfrage von kath.ch zum Besuch von Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin. Er ist heute zu Gast im Kloster Einsiedeln. Die Eucharistiefeier beginnt um 9.30 Uhr. Hier geht’s zum Livestream.


Die Schwarze Madonna in Einsiedeln | © Christian Merz
7. November 2021 | 05:00
Teilen Sie diesen Artikel!