Bischof Joseph Maria Bonnemain
Zitat

Bischof Bonnemain über Parolins Wallfahrt: «Ich denke an die Eintracht innerhalb einer sehr bunten Weltkirche»

«Bruder Klaus hat es zustande gebracht, die Spannungen zwischen den diversen Eidgenossen zu besänftigen. Deswegen bin ich sehr froh, dass Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin zusammen mit uns Schweizer Bischöfen zu Bruder Klaus pilgert. Im Ranft können wir wichtige Anliegen der Fürbitte von Bruder Klaus anvertrauen. Ich denke da an die Eintracht innerhalb einer sehr bunten Weltkirche, die Versöhnung innerhalb unseres Bistums Chur und auch das Zusammenwirken verschiedener Richtungen der Kirche in der Schweiz.»

Der Bischof von Chur, Joseph Bonnemain, äussert sich auf Anfrage von kath.ch zur bevorstehenden Wallfahrt von Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin zur Wirkungsstätte von Bruder Klaus. Parolin feiert morgen, Sonntag, um 9.30 Uhr ein Pontifikalamt in Einsiedeln und pilgert nach einem Mittagessen zur Wallfahrtsstätte von Bruder Klaus.

Laut der Schweizer Bischofskonferenz wünscht der Kardinal «den Besuch der Wirkungsstätte des Hl. Bruders Niklaus im Flüeli/Ranft sowie die Besichtigung der Wallfahrtskirche in Sachseln als private Wallfahrt zu gestalten».

Der Schweizer Nationalheilige Bruder Klaus wirkte im Kanton Obwalden, das de facto zum Bistum Chur gehört. Laut Päpstlicher Bulle ist Joseph Bonnemain Bischof von Chur sowie «Apostolischer Administrator von Obwalden, Nidwalden, Glarus, Zürich und einem Teil des Kantons Uri». (rr)


Bischof Joseph Maria Bonnemain | © Christian Merz
6. November 2021 | 14:08
Teilen Sie diesen Artikel!