Medienspiegel

closed
22.01.
Bischof sieht die Leere des Klosters als Aufruf
BRIG-GLIS| Jean-Marie Lovey, Bischof von Sitten, sieht in der nun entstehenden Leere des Briger Kapuzinerklosters ein Zeichen des Aufrufs für die kommenden Generationen.
Walliser Bote (06:35)
 
Sterben und dann? Ein interreligiöses Gespräch
Einmal stirbt jeder Mensch auf dieser Welt. Doch was kommt danach? Die verschiedenen Religionen geben unterschiedliche Antworten. Es geht unter anderem um Auferstehung oder Wiedergeburt. Das Religions- und Ethikmagazin «Spirit» beschäftigt sich in einem interreligiösen Gespräch mit Sterben und Tod. Redaktor Fabio Theus diskutiert mit Vertretern aus Christentum, Islam und Hinduismus.
Südostschweiz (06:33)
 
Die Revolution soll aus dem Urwald kommen
Papstbesuch: Das Treffen von Franziskus mit den Ureinwohnern in Peru war der Auftakt zur Amazonas-Synode von 2019 in Rom. Dort soll auch der Pflichtzölibat fallen. Von Michael Meier.
Tages-Anzeiger (06:07)
21.01.
Wie mitten im Reduit ein «Armeegegner» zum beliebten Dorfpfarrer wurde
Als letzter Kapuzinerpfarrer der Schweiz blickt Marzell Camenzind auf turbulente Zeiten im Bergdorf Andermatt zurück. Der leutselige Priester wurde ursprünglich als Staatsfeind verdächtigt und schaffte es in die «Blick»-Schlagzeilen.
NZZ (18:09)
 
Kardinal kritisiert Papst wegen Missbrauchsfalls
Einer der wichtigsten Kinderschutzberater des Papstes hat Franziskus wegen dessen Umgang mit dem Missbrauchsfall in Chile kritisiert. Franziskus hatte Vorwürfe, dass der chilenische Bischof Juan Barros einen pädophilen Priester geschützt habe, als «Verleumdung» bezeichnet.
Walliser Bote (17:50)
 
Keine Kraft für Kirche – Pfarrpersonen mit Burnout
Die Diagnose Burnout wird heute immer häufiger gestellt. Nicht nur bei gestressten Managern, sondern auch bei Pfarrern und Pfarrerinnen. Das ist wenig erstaunlich, denn ihr Job wird immer anspruchsvoller.
SRF Schweizer Radio und Fernsehen (17:45)
 
Wie sich Kirchentüren für Flüchtlinge öffnen
Nicht alle Kirchentüren stehen Asylsuchenden offen. Besonders osteuropäische Länder tun sich schwer mit der Aufnahme und Integration von Flüchtlingen. Gegenüber anderen Kulturen und Religionen zeigt man sich hier mehrheitlich verschlossen.
SRF Schweizer Radio und Fernsehen (17:43)
 
Kampfbegriff Gender
Gender – für die einen bedeutet der Begriff, dass weibliches und männliches Verhalten viel mehr gelernt als genetisch festgeschrieben ist. Für die anderen ist Gender ein rotes Tuch, eine Ideologie, die Ehe und Familie zerstört.
SRF Schweizer Radio und Fernsehen (13:34)
 
Papst Franziskus geisselt Gewalt gegen Frauen
Papst Franziskus kritisiert die Gewalt gegen Frauen in Lateinamerika. Es gebe zahlreiche Fälle von Frauenmorden.
nau.ch (08:32)
 
Das Ringen um Schweizer Kirchenasyl
Vor knapp zwei Jahren gingen 120 Schweizer Theologinnen und Theologen mit einer «Migrationscharta» an die Öffentlichkeit. Sie fordern darin, dass Kirchgemeinden und Pfarreien offen sein sollten für Flüchtlinge.
SRF Schweizer Radio und Fernsehen (07:26)
News ›
Katholisches Medienzentrum