Ökumenischer Rat der Kirchen (ÖRK), 09.11.2018, 20:33

ÖRK-Exekutivausschuss sieht eine Zukunft für eine vereinigte ökumenische Bewegung

Medienmitteilung: Der Exekutivausschuss des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) hat sich vom 1. bis zum 8. November 2018 in Uppsala, Schweden versammelt, um die Programmpläne und den Haushalt für 2019 zu genehmigen, Anschlussinitiativen und Entscheidungen zu einer Reihe von Themen aus der Vollversammlung zu erörtern, den ÖRK-Strategieplan zu überprüfen, über weltweite Entwicklungen zu sprechen und sieben Erklärungen zur aktuellen Lage herauszugeben. Der Exekutivausschuss hat ebenfalls Überlegungen zur weiteren ÖRK-Kommunikationsstrategie angestellt. Die örtlichen Gastgeber, Erzbischöfin Dr. Antje Jackelen von der Schwedischen Kirche, Pastor Dr. Olle Alkholm, Vizepräsident der Unionskirche in Schweden, und Pastorin Karin Wiborn, Generalsekretärin des Christenrates von Schweden, begrüßten die Gruppe.
Die Artikel des Medienspiegels werden nach den urheberrechtlichen Richtlinien der Medienhäuser publiziert. Wir verlinken wenn möglich direkt auf den Originalartikel. Von den Medienhäusern gesperrte Beiträge werden mit einem Vorhängeschloss gekennzeichnet.
Medienspiegel ›

News ›

Katholisches Medienzentrum