Kommentare

In «Mary's Land» steckt die Botschaft des Filmemachers

Im spanischen Film «Mary’s Land» stellen ganz unterschiedliche Menschen ihre persönlichen Erfahrungen und ihren Bezug zum Marienwallfahrtsort Medjugorie vor. Die hier erzählten Geschichten verfolgen aber auch Ziele des Filmemachers, was im Film jedoch nicht ausdrücklich festgehalten wird. Damit besteht die Gefahr der Instrumentalisierung des Pilgerorts. Eine Filmkritik.

Blick auf den Erscheinungshügel bei Medjugorje. | © Juan Manuel Cotelo/www.maryslandfilm.com
16. Oktober 2017 | 11:50
Teilen Sie diesen Artikel!

weitere Artikel der Kategorie «Kommentare»

weitere Artikel der Kategorie «Startseite oben rechts»