Resilienz-Kalender 2020

5. Dezember: «Nützts nüt, so schadts nüt.»

Corona macht aus uns allen Gesundheitsexperten. Jeder kennt das beste Heilmittel. Die einen sind alte bewährte Hausmittel und andere exotische Hipsterprodukte.

Alice Küng

«Ingwer stärkt die Abwehrkräfte», sagt mein Mitbewohner bereits im Frühling und giesst sich heisses Wasser in eine Tasse mit geschnittenen Ingwerstücken. Ich bin erstaunt über seinen Sinneswandel. Noch nie habe ich ihn Tee trinken sehen. Jetzt nippt er genüsslich an dieser bitteren Flüssigkeit.  

Ingwer – gut für die Immunabwehr

Ein halbes Jahr später eine zweite Überraschung. «Wenn der Körper genug Vitamin D hat, sind die Covid-Symptome schwächer», lehrt mich mein Mitbewohner. In der Hand hält er ein kleines Fälschen mit dem in Öl gelösten Vitamin D. Davon gönne er sich jetzt regelmässig ein paar Tropfen. 

Meine Kollegin hat ein anderes Geheimrezept. Sie schwört auf Chaga. «Dieses Pilzpulver ist ein altes sibirisches Volksheilmittel und wirkt antiviral», sagt sie und schenkt mir eine Packung davon. Interessant, denke ich mir, und gebe dem Pulver eine Chance. Der Selbstversuch lässt mich das Geschenk dann aber schnell wieder dankend retournieren. Chaga schmeckt wie modrige Waldbodenerde. 

Honig – Wundermittel der Natur?!

Und noch ein Tipp: «Manuka Honig stärkt das Immunsystem», erzählt mir ein Freund. Dieses «flüssige Gold der Maori» stammt aus Neuseeland und enthalte einen antibakteriellen Stoff. Wenigstens mal etwas Süsses, hoffe ich. Der stolze Preis des Produkts hinderte mich aber bisher daran, das Heilmittel selbst zu testen. 

Sicher, die vielen Tipps sind oft seltsam und amüsant. Dennoch stärken sie in mir das Wissen, dass Gesundheit und Wohlbefinden zum grossen Teil in unseren eigenen Händen liegen. Der Weg dahin kann manchmal aber leider bitter sein. Eine alte Weisheit überdauert jedoch auch diese verwirrenden Zeiten: «Nützts nüt, so schadts nüt.» 

Heilmittel gegen Corona gesucht. | © analogicus/Pixabay
5. Dezember 2020 | 00:00
Teilen Sie diesen Artikel!

weitere Artikel der Kategorie «Resilienz-Kalender 2020»