Sterbehilfe als individuelle Freiheit

WALLIS | Die Kommission für Gesundheit, Sozialwesen und Integration (GSI) des Grossen Rates hat ihre Arbeiten im Zusammenhang mit der Revision des Gesundheitsgesetzes abgeschlossen. Beim Grossteil der Bestimmungen hat sie die Vorschläge der Regierung unterstützt.

Walliser Bote, 18.04.2019

Kampf gegen geltendes Verbot: Zürcher Dignitas klagt in Deutschland

Sterbehilfe, wie sie der Schweizer Verein anbietet, steht in Deutschland unter Strafe. Nun klagt Dignitas-Gründer Minelli vor dem höchsten deutschen Gericht.

Limmattaler Zeitung, 18.04.2019

Sterbehilfe, ein helvetisches Heiligtum

Als ich miterlebte, wie eine gesunde Frau mit Hilfe von Exit in den Tod ging, habe ich begonnen, mich eingehender mit dem Thema zu befassen. Kaum mehr jemand traut sich noch, kritische Fragen zu dem Geschäft zu stellen. Dabei wäre dies dringend nötig.

Weltwoche, 11.04.2019

Das Einmaleins des guten Sterbens

In Letzte-Hilfe-Kursen lernen Angehörige, was sie für ihre Liebsten am Ende des Lebens tun können. Das Angebot boomt. Lucie Machac

SonntagsZeitung, 07.04.2019

Wir sollten uns wieder mit dem Sterben vertraut machen

Standpunkte von Lucie Machac, Gesellschaftsredaktorin. Lucie Machac findet, wir sollten mit dem Tod nicht anders als mit der Geburt umgehen. Darum hält sie die sogenannten Letzte-Hilfe-Kurse für sinnvoll.

SonntagsZeitung, 07.04.2019

Sterbebegleiterin vor Baselbieter Strafgericht – Anklage lautet auf vorsätzliche Tötung

Die Binninger Sterbehelferin Erika Preisig muss sich vor dem Baselbieter Strafgericht verantworten. Die Vorwürfe gegen die 61-jährige Ärztin und Präsidentin der Sterbehilfeorganisation Eternal Spirit sind happig.

Basellandschaftliche Zeitung, 28.03.2019

Dignitas-Gründer Ludwig A. Minelli – Mission eines Ungläubigen

Er provoziert gern und scheut den Tabubruch nicht. Auch mit 87 kämpft der Dignitas-Gründer Ludwig A. Minelli für das Recht auf Suizidhilfe.

NZZ, 11.03.2019

Sterbehilfe hat im Bergkanton einen schweren Stand

Aktive Sterbehilfe ist in Walliser Alters- und Pflegheimen eine Seltenheit. Warum eigentlich?

SRF Schweizer Radio und Fernsehen, 01.03.2019

Respektieren, aber nicht gutheissen

SITTEN. Der Grosse Rat wird im Frühling darüber diskutieren, ob die begleitete Sterbehilfe gesetzlich verankert werden soll. Gestern luden der Bischof und mehrere Referenten zu einer Medienkonferenz und zeigten ihre Sicht auf das Thema.

Walliser Bote, 01.03.2019

Bischof lehnt Beihilfe zum Suizid ab

Der Walliser Bischof lud mit anderen Vertretern heute zur Pressekonferenz. Das Thema: Sterbehilfe. So respektiert die Kirche die begleitete Sterbehilfe, sie will sie aber nicht gutheissen.

Walliser Bote, 01.03.2019

Topic
Katholisches Medienzentrum