Gekreuzigte Völker?

Das Kreuz gehört zu den wirkmächtigen Symbolen der Religion. Es ist und bleibt politisch – und politisch instrumentalisierbar, meint Sebastian Pittl, und erinnert an die «gekreuzigten Völker».

feinschwarz.net, 11.04.2019

Joann Sfar: Der Philosoph zeichnet Comics

Seine Bildergeschichten handeln von jüdischem Humor und jüdischer Kultur. Und wie die Kabbala nimmt sich auch das Werk des französischen Comic-Stars Joann Sfar wie ein Baum mit vielen Wurzeln und Ästen aus. Das zeigen gleich zwei Schweizer Ausstellungen.

Neue Zürcher Zeitung, 04.04.2019

Christlicher Staat? Politik verträgt nur so viel Religion, wie der Ungläubige akzeptieren kann

Dem Evangelium gemäss regieren – schon Luther war sich sicher: In dieser Welt ist das nicht möglich. Für Nietzsche war christliche Politik eine «Schamlosigkeit». Wie alltagstauglich ist die Moral des Christentums?

Neue Zürcher Zeitung, 30.03.2019

«Ich freue mich auf das Sauerteigbrot»: Wie es ist, zum ersten Mal im Leben zu fasten

Daniel Engler (59) hat gefastet – zum ersten Mal überhaupt und in einer Gruppe als einziger Mann. Er erzählt von seinen Erfahrungen.

Aargauer Zeitung, 28.03.2019

Weihwasser auf Beton: Wie oft werden heutzutage öffentliche Neubauten noch kirchlich eingesegnet?

Das Einsegnen von Schulhäusern, Feuerwehrdepots oder Turnhallen hat in vielen Gemeinden Tradition. Doch ist diese Praxis in Zeiten zunehmender Säkularisierung überhaupt noch verbreitet? In den Gemeinde der Region Wil zeigt sich ein pragmatischer Umgang.

Wiler Zeitung, 20.03.2019

René Girard im Landesmuseum

Der Kulturanthropologe Girard kommt in der Sündenbock-Ausstellung nicht direkt vor. Aber durch ihn ist das aktuelle Thema verankert in der Tiefe der Menschheitsgeschichte.

journal21, 17.03.2019

Religion ist Teil der Öffentlichkeit

Für viele Schweizerinnen und Schweizer ist der Glaube an Gott eine wichtige Grundlage für ihr gesellschaftliches Engagement. Auf der anderen Seite gibt es vermehrt Menschen, die Religion zwar noch als private Option tolerieren, ihr aber keine öffentliche Anerkennung mehr zugestehen.

idea schweiz, 16.03.2019

Herbert Winter zu Gast bei der FIDS

Im Wortlaut: Das letzte Jahr stand für den Schweizerischen Israelitischen Gemeindebund SIG ganz im Zeichen des Dialogs. Dazu gehörte auch der nochmals intensivierte Austausch mit den Schweizer Muslimen. Dieser Weg wird auch 2019 fortgesetzt. SIG-Präsident Herbert Winter war bei der Delegiertenversammlung der Föderation Islamischer Dachorganisationen Schweiz FIDS eingladen, eine Rede zur Beziehung zwischen Juden und Muslimen in der Schweiz zu halten. Diese Rede hat Herbert Winter am 3. März 2019 anlässlich der Delegiertenversammlung der Föderation Islamischer Dachorganisationen Schweiz FIDS in Olten gehalten.

Schweizerischer Israelitischer Gemeindebund SIG, 07.03.2019

Europäische Religionsakademie in Bologna findet großen Zulauf

Medienmitteilung: Über 1100 Religionswissenschaftler/innen, Theolog/innen, Ökumene-Vertreter/innen und andere Wissenschaftler/innen sind in Bologna (Italien) zur diesjährigen Europäischen Religionsakademie zusammengekommen, einer fünftägigen Veranstaltung mit über 320 verschiedenen Programmpunkten.

Ökumenischer Rat der Kirchen (ÖRK), 07.03.2019

Wie der islamistische Terror eine neue Brutalität in die Welt brachte

Wenn Islamisten einen Anschlag verüben, gibt es mehr Tote und Verletzte als bei anderen Anschlägen. Doch was macht den islamistischen Terror so tödlich, so brutal, so skrupellos?

NZZ, 07.03.2019

Topic
Katholisches Medienzentrum