Das Verhüllungsverbot kommt an die Schweizer Urne pixabay.com  | © CC0
Schweiz
Das Verhüllungsverbot kommt an die Schweizer Urne pixabay.com | © CC0

Initiative «Ja zum Verhüllungsverbot» kommt vors Volk

Bern, 13.10.17 (kath.ch) Die am 15. September 2017 eingereichte eidgenössische Volksinitiative «Ja zum Verhüllungsverbot» ist formell zustande gekommen. Von den insgesamt 106’457 eingereichten Unterschriften sind laut Mitteilung vom Bund 105’553 gültig. Jetzt muss das Volk entscheiden.

Das Komitee um den Solothurner SVP-Nationalrat Walter Wobmann kann feiern: Ihre am 15. September mit über 100’000 Unterschriften eingereichte Volksinitiative «Ja zum Verhüllungsverbot» ist offiziell zustande gekommen.

Im Kanton Tessin gilt das Verhüllungsverbot bereits seit über einem Jahr. Vergleichbare Gesetze gibt es auch in Frankreich, Österreich, Belgien, Holland und Bulgarien.  (ft)

News ›
Medienspiegel ›
Katholisches Medienzentrum