Papst Franziskus winkt Gläubigen zu, als er vor einem Freiluftgottesdienst in der Nähe des Flughafens von Tacloban am 17. Januar | © Bild KNA
Vatikan
Papst Franziskus winkt Gläubigen zu, als er vor einem Freiluftgottesdienst in der Nähe des Flughafens von Tacloban am 17. Januar | © Bild KNA

Papst will mehr Raum für Frauen in der Kirche

Rom, 7.2.2015 (kath.ch) Frauen sollen nach Ansicht von Papst Franziskus eine grössere Rolle in der Kirche spielen. Dies betreffe sowohl die pastorale Arbeit als auch die theologische Reflexion, sagte er am Samstag im Vatikan vor der Vollversammlung des Päpstlichen Kulturrats zum Abschluss einer Tagung zum Thema «Die Kultur der Frau – Gleichheit und Unterschied».

«Ich bin von der Notwendigkeit überzeugt, Frauen mehr Raum in der Kirche zu bieten», so Franziskus wörtlich. Frauen sollten sich «nicht als Gäste, sondern als vollberechtigte Teilhaber am sozialen und kirchlichen Leben fühlen», unterstrich der Papst. «Die Kirche ist weiblich: Sie ist ‘die’ Kirche, nicht ‘der’ Kirche! Das ist eine Herausforderung, die keinen Aufschub mehr duldet.»

Franziskus: «miteinander», nicht «gegeneinander»

Die Suche nach Gleichberechtigung darf nach Franziskus’ Worten aber nicht durch die «ideologische Linse» geschehen. Entscheidend sei das «Miteinander», nicht das «Gegeneinander». Die westlichen Gesellschaften hätten die Unterwerfung der Frau ebenso überwunden wie die simple Gleichmacherei zwischen den Geschlechtern. Nun gehe es um die Entwicklung einer neuen Gegenseitigkeit. Beide Geschlechter müssten erkennen, dass sie aufeinander angewiesen seien, «damit sich die Fülle des Menschen wirklich entfalten kann», sagte der Papst.

Kritik an Frauen als «Opfer einer Wegwerf-Kultur»

Mit scharfen Worte prangerte Franziskus in seiner Rede auch die Ausbeutung von Frauen an. Frauen und Mädchen litten heute unter vielen Formen der Sklaverei, würden oft zur Ware degradiert und wie Objekte auf dem Markt verkauft, erinnerte der Papst. Viele litten unter Gewalt und einer Verstümmelung ihres Körpers. «Sie erleben Gefahr, Ausbeutung, sind an den Rand der Gesellschaft verdrängt und werden zu Opfern einer Wegwerf-Kultur», sagte Franziskus und forderte einen besseren Schutz für Frauen. (kap)

News ›
Medienspiegel ›
Katholisches Medienzentrum