Minifest 2017 in Luzern | © Georges Scherrer
Schweiz
Minifest 2017 in Luzern | © Georges Scherrer

Deutschsprachige Jugendvertreter diskutieren Position zur Jugendsynode

Zürich/Düsseldorf, 29.8.18 (kath.ch) Vertreter katholischer Jugendorganisationen aus der Schweiz Deutschland, Österreich und Südtirol kommen vom 7. bis 9. September in München erstmals zu einem Vernetzungstreffen zusammen. Ziel ist eine gemeinsame Position zur Jugendsynode, die im Oktober im Vatikan stattfindet.

Aus der Schweiz haben sich, wie der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) auf Anfrage erklärte, vier Organisationen angemeldet. Die Fachstelle kirchliche Jugendarbeit und Gemeindekatechese im Kanton Graubünden wird durch den Stellenleiter Claude Bachmann vertreten. Der Dienststellenleiter der Jugendseelsorge Zürich und Präsident des Vereins Deutschschweizer Jugendseelsorger und Jugendseelsorgerinnen, Frank Ortolf, reist ebenfalls nach München.

Der Kantonspräses Jungwacht Blauring Luzern und Fachverantwortliche für Jugendpastoral im Fachbereich Pastoral der Kirche Luzern, Mario Stankovic, sowie Viktor Diethelm, Ansprechperson beim Kompetenzzentrum Jugend der römisch-katholischen Kirche der Deutschschweiz nehmen gleichfalls an der Begegnung teil. Diethelm ist auch Leiter der Fachstelle OKJ (Deutschschweizer Fachstelle für offene kirchliche Jugendarbeit).

Gemeinsame Position zur Jugendsynode

Organisiert wird das Treffen vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend in Düsseldorf. Während der Konferenz wollen die deutschsprachigen Verantwortlichen der katholischen Jugendarbeit eine gemeinsame Position für die Jugendsynode im Oktober entwickeln.

Das Bischofstreffen zum Thema «Jugendliche, Glaube und Berufungsunterscheidung» soll vom 3. bis 28. Oktober stattfinden. Zu einer Vorsynode hatte der Papst bereits im März nach Rom geladen.

Langfristige Perspektive angestrebt

Während des Vernetzungstreffens sollen die deutschsprachigen Teilnehmer der Vorsynode ihre Eindrücke aus Rom schildern, so der BDKJ. Ausserdem wolle man «Möglichkeiten eines kontinuierlichen Austausches» zwischen den deutschsprachigen Jugendlichen prüfen.

Der BDKJ ist der Dachverband von 17 katholischen Jugendverbänden mit rund 660’000 Mitgliedern. Er vertritt nach eigenen Angaben die Interessen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Kirche, Staat und Gesellschaft. (kna/gs)

Arbeitsdokument zur Jugendsynode fordert Bischöfe heraus

News ›
Medienspiegel ›
Katholisches Medienzentrum