Vernetzung an der Verleihung des young Caritas Award

«Tanam» gewinnt den youngCaritas-Award 2021 und Jungwacht Blauring Gams gewinnt die Preisverleihung Faires Lager 2021

Medienmitteilung

Die andauernde Pandemie hielt auch im Jahr 2021 junge Menschen nicht davon ab, sich sozial zu engagieren. Am 13. November fanden gleich zwei Zeremonien statt, um freiwillige Projekte von jungen Menschen zu ehren – der youngCaritas-Award und die Preisverleihung Faires Lager. Das Secondhandkleidung-Projekt «Tanam» und die Jungwacht Blauring Gams wurden jeweils mit dem Hauptgewinn ausgezeichnet.

youngCaritas-Award 2021

«Tanam» (Tamil = Spenden) sammelt Kleidungsstücke, lässt diese umgestalten und verkauft die Secondhandartikel mit Eigenmarke zu einem fairen Preis weiter. Die beiden Projektschaffenden, Shathusan Thurairajah und Cindy Mühlethaler, machen ihre Arbeit unentgeltlich: Während die Hälfte des Erlöses an die Designmachenden geht, wird die andere Hälfte gespendet. Mit ihrem innovativen Konzept und dem Potenzial für Expansion hat «Tanam» die fünfköpfige Jury überzeugt und wird als Hauptgewinn eine Projektreise nach Tschechien unternehmen. Der youngCaritas-Award ist dieses Jahr wegen seiner breiten Themenvielfalt zu etwas ganz Besonderem geworden. So beleuchten die 16 angemeldeten Projekte unter anderem die Themen LGBTIQA+, politische Teilhabe, internationale Zusammenarbeit, Gesundheit, Armut und Nachhaltigkeit. Vier von ihnen haben eine weitere besondere Auszeichnung erhalten:

«» «uncovered kin», ein tansanisch-schweizerisches Theaterprojekt über die Einflüsse des Kolonialismus bis heute.

«» Die Regenbogenbibliothek im Regenbogenhaus Zürich, die Bücher über LGBTIAQ+-Themen für Jung und Alt bietet.

«» Die «Sugam – Health Awareness Campaign», eine gesundheitliche Aufklärungskampagne für die erste Generation der tamilischen Diaspora in der Schweiz.

«» «Tauchstation», ein Projekt, das durch seinen Instagram-Kanal politische Teilhabe von jungen Menschen fördert.

«» Den Publikumspreis hat «NC Wiki» erhalten. Mit gratis Übungsmaterial wollen sie die Chancengleichheit beim Eignungstest fürs Medizinstudium verbessern.

Preisverleihung Faires Lager 2021

Faires Lager begeistert jedes Jahr Jugendliche und Kinder aus Pfadi, Jubla und weiteren Jugendverbänden spielerisch für einen nachhaltigen Lebensstil. Ganze 52 Jugendlager haben dieses Jahr teilgenommen – so viele wie nie zuvor. Das Motto des diesjährigen Wettbewerbs von Faires Lager war Saisonalität: Leitende von Jugendlagern veranstalteten Aktivitäten, in welchen sie den Teilnehmenden vermittelten, was die Vorteile von saisonalen und regionalen Produkten sind. Der erste Platz geht an die Jungwacht Blauring Gams für ihr «Atelier gesund kochen». Mit vielfältigen Rezepten und Theorieinputs haben die Lagerleitenden auf kreative Weise vermittelt, wie einfach man gesund kochen kann. Das Thema der Saisonalität wurde unter verschiedenen Blickwinkeln umfänglich angegangen. Der Hauptgewinn ist ein 10er-Pfadizelt von Hajk. Die Aktivität «Was ist Saison?» der Pfadi Lindegar bekommt durch ihre Methodenvielfalt die Auszeichnung für gelungene Wissensvermittlung. Zusammen haben sie Kresse angepflanzt, Theorieblöcke und Spiele über Saisonalität veranstaltet. Die Pfadi Sarnen hat ein aufregendes Geländespiel namens «Das Logistikzentrum» geplant, das Nachhaltigkeit und Saisonalität ganzheitlich behandelt und erhält dafür die Auszeichnung für besonders kreative Aktivität. Den Publikumspreis der Preisverleihung erhält die Jubla Tafers mit ihrem «Postenlauf Nachhaltigkeit».

Vernetzung an der Verleihung des young Caritas Award | © Christine-Joy Apolinar/Caritas Schweiz
youngCaritas
16. November 2021 | 08:21