Kloster Einsiedeln, 16.05.2019, 14:46

Ausstellung zum Wallfahrtsmotto 2019

Ausstellung zum Wallfahrtsmotto 2019

Medienmitteilung

Im Jahr 2019 feiern wir in Einsiedeln ein spezielles Jubiläum: Seit 1799 – also seit 220 Jahren – zeigt sich das Gnadenbild Unserer Lieben Frau von Einsiedeln nach einer Restauration so, wie wir es heute kennen. Dem Jubiläum und dem damit verbundenen Motto ist eine kleine Ausstellung am Hof, dem Gästebereich des Klosters, gewidmet.

PPS. Viele Einsiedlerinnen und Einsiedler werden sich an die erfolgreiche und faszinierende Ausstellung «Kloster Einsiedeln. Pilgern seit 1000 Jahren» im Landesmuseum in Zürich vom 16. September 2017 – 21. Januar 2018 erinnern. Die Wallfahrtsleitung hat sich entschieden, zum Wallfahrtsmotto «Schwarz bin ich und schön» nun ebenfalls eine kleine Ausstellung zu konzipieren. Sie greift die Geschichte der Wallfahrt und unserer Schwarzen Madonna nochmals auf und bietet so die Möglichkeit, einzelne bekannte Gegenstände von nah zu bewundern oder neue kennenzulernen. Vorallem aber will sie Antwort geben auf die uns Mönchen immer und immer wieder gestellte Frage: «Warum ist die Madonna schwarz?»

Von Mai bis Dezember

Die Ausstellung ist von Anfang Mai bis zum 31. Dezember 2019 während den regulären Öffnungszeiten der Hofpforte im unteren Gang des Gästebereichs zugänglich: Montag bis Samstag: 08.00 – 19.00 Uhr, Sonn- und Feiertage: 10.30 – 19.00 Uhr. Der Eintritt beträgt CHF 5.– und umfasst neben dem Unkostenbeitrag zur Realisierung der Ausstellung auch den Zugang zum Grossen Saal des Klosters. Es ist also ein gut investierter Fünfliber.

Medienspiegel ›

News ›

Katholisches Medienzentrum