Kommentare

Die Seelsorge braucht neue Worte

Ein internationaler Kongress zu sexuellem Missbrauch endet am Samstag in Bern. An einem Panel kam es zu einer Diskussion zwischen Kirchenvertretern und Traumatherapeutinnen. kath.ch-Redaktor Georges Scherrer fragt sich, ob die Sprache der Kirche heute noch genügt, um der Not von Missbrauchsopfern gerecht zu werden.

Worte finden im Gespräch | © pixabay.com geralt CC0
12. November 2017 | 16:00
Teilen Sie diesen Artikel!

weitere Artikel der Kategorie «Kommentare»

weitere Artikel der Kategorie «Startseite oben rechts»