Resilienz-Kalender 2020

2. Dezember: Wenn der Atem fliesst

Die Theologin Andrea Meier braucht Bewegung – auch im Advent. Wenn der Atem richtig fliesst und sie sich mit ihm verbindet, dann gibt das Kraft.

«Ich verbinde mich mit meinem Atem»

Als Mutter von zwei Kindern denke ich mir auch ein Adventsprogramm aus. Aber für mich persönlich versuche ich im Advent das zu tun, was mir das ganze Jahr über Kraft und Halt gibt: Bewegung in meinen Alltag. Am liebsten gehe ich draussen joggen. Mir geht es darum, mich mit meinem Atem zu verbinden. Wenn ich Sport mache, spüre ich meinen Atem besser. Die Energie fliesst anders, mir kommen neue Gedanken – kurzum: Mir tut Bewegung verdammt gut.

Joggen am liebsten bei Tageslicht

Wir haben das Glück, in Bern direkt am Waldrand zu wohnen. Das heisst: Turnschuhe an, ab in den Wald – und dann zurückjoggen an der Aare. Eine richtige Traumstrecke.

Ich bin berufstätig, das heisst: Im Winter nach Feierabend zu joggen, ist schwierig. Weil dann ist es schon dunkel – und im Dunkeln jogge ich nicht so gerne.

Valentin Beck, Andrea Meier, Raphael Rauch und Martin Föhn diskutieren über den geplanten Podcast.

Mamas Yoga und der Familienspaziergang

Eine Alternative ist Yoga. Das haben selbst meine vier und sieben Jahre alten Kinder kapiert: Yoga ist der Mama heilig! Bei uns gilt die ungeschriebene Regel: Wenn ich Yoga übe, dürfen alle mitmachen – aber die Mama nicht stören.

Natürlich wollen Kinder nicht immer Yoga üben, auch wenn es gute Kinder-Yoga-Videos im Internet gibt. Deswegen gehen wir als Familie oft raus und unternehmen etwas. Am liebsten machen wir ein Feuer. So hat unser Spaziergang einen klaren Fokus und ein Ziel, auf das wir hinarbeiten.

Was wirklich gut tut

Ich weiss, das klingt jetzt alles nicht sonderlich adventlich. Aber, ganz ehrlich: Kommt es darauf an, dass es viel Lametta hat – oder darauf, dass es mir wirklich hilft? Wenn ich mich mit meinem Atem verbinde, ist für mich Advent. Nicht nur in der Adventszeit. (Aufzeichnung rr.)

Andrea Meier (37) ist Theologin und leitet die Fachstelle für Kinder- und Jugendarbeit in Bern. Sie ist Teil des Theologischen Quartetts, dem neuen Podcast von kath.ch.

Andrea Meier diskutiert mit Raphael Rauch. | © Elisabeth Real
2. Dezember 2020 | 00:00
Teilen Sie diesen Artikel!

weitere Artikel der Kategorie «Resilienz-Kalender 2020»