Elizabeth Diyala, Kleinbäuerin und Animatorin für Hilfswerke in Kenia | © Fastenopfer
Schweiz
Elizabeth Diyala, Kleinbäuerin und Animatorin für Hilfswerke in Kenia | © Fastenopfer

Zitat: «Steuergelder und Spenden sind gut investiert bei uns»

Zürich, 16.3.19 (kath.ch) «Ja. Steuergelder und Spenden sind gut investiert bei uns. Angesichts der wachsenden Herausforderungen wie Klimawandel oder Migration braucht es zusätzliche Gelder. Die Schweiz ist ein sehr reiches Land. Wir verdienen 70-mal mehr als ein Bürger eines Entwicklungslandes. Besitz bringt auch Verantwortung mit sich.»

Das sagt Bernd Nilles, Geschäftsführer des Fastenopfers im Interview mit dem Zürcher «Tages-Anzeiger» (16. März) auf die Frage, ob die Schweizer Hilfswerke zu Recht einen guten Ruf haben. (ms)

 

News ›
Medienspiegel ›
Katholisches Medienzentrum