Zensur | © pixabay.com / dimitrisvetsikas1969 CC0
Schweiz
Zensur | © pixabay.com / dimitrisvetsikas1969 CC0

Zitat: «Alle ungarischen Bischöfe sind gekauft»

Zürich, 19.4.18 (kath.ch) «Alle ungarischen Bischöfe sind gekauft. Nicht persönlich gekauft. Aber die Kirchen bekommen grosse finanzielle Unterstützung von der Regierung. Deshalb ist es zu verstehen, dass die Kirche die Regierung Orban unterstützt. Solange die Taschen voll sind, tanzt man nach der Musik der Geldgeber.»

Der ungarische Theologe und Religionswissenschaftler Andras Mate-Toth in einem Bericht von «Journal 21». Er antwortet auf die Frage, wie die Kirche schweigen könne angesichts einer Regierung, die gegen Flüchtlinge hetze. Die katholische Kirche in Ungarn habe das Zweite Vatikanische Konzil nicht erlebt, sagte Mate-Toth laut dem Bericht an einer Veranstaltung in Zürich. Wegen der Zensur und der Verfolgung im Kommunismus habe die Kirche gelernt zu schweigen. Dies wirke sich bis heute aus. (bal)

News ›
Medienspiegel ›
Katholisches Medienzentrum