Weltjugendtag 2013 in Rio de Janeiro. Vigil am 27. Juli 2013 an der Copacabana | © kna
Schweiz
Weltjugendtag 2013 in Rio de Janeiro. Vigil am 27. Juli 2013 an der Copacabana | © kna

Weltjugendtag in Freiburg: 1000 katholische Jugendliche aus der ganzen Schweiz erwartet

Freiburg i. Ü., 9.4.15 (kath.ch) In Freiburg werden vom 1. bis 3. Mai über 1000 katholische Jugendliche aus der ganzen Schweiz zum nationalen Weltjugendtag erwartet. Sie werden den von Bischöfen geleiteten Eucharistiefeiern und aussergewöhnlichen Glaubenszeugnissen beiwohnen, Rock- und Reggae-Konzerte auf der Place Python hören und an einer Prozession mitlaufen, wie die Online-Plattform cath.ch schreibt.

Die Openair-Konzerte der österreichischen Rockband Cardiac Move und der französischen Reggae-Band Guetteurs besingen ein einziges Thema, nämlich Gott, wie cath.ch am 9. April schreibt.

Von Leah Darrow und Torsten Hartung kommen aussergewöhnliche Glaubenszeugnisse. Die Amerikanerin Darrow war früher ein berühmtes Model, bekannt aus der TV-Serie «America’s Next Top Model». Hartung stand an der Spitze von Europas grössten Autodiebstahl-Gangs, bevor er ins Gefängnis kam und zum Christentum konvertierte.

Die Eucharistie-Feiern leiten werden an jenem Wochenende die Bischöfe Charles Morerod, Jean-Marie Lovey und Valerio Lazzeri sowie die Weihbischöfe Alain de Raemy und Marian Eleganti.

«Der Weltjugendtag ist eine schöne Gelegenheit für die jungen Katholiken zu sehen, dass sie nicht alleine sind», erklärt Bischof Charles Morerod gegenüber cath.ch. «Und für jene, die die Kirche nicht kennen oder die sie nur von den generell negativen Klischees der öffentlichen Meinung her kennen, eine Gelegenheit, sie freudig zu entdecken.»

Papst Johannes Paul II. rief 1986 die internationalen Weltjugendtage ins Leben. Seither finden diese abwechselnd international oder regional statt. In der Schweiz gibt es den Westschweizer und den Deutschschweizer Weltjugendtag, dieses Jahr aber einen einzigen nationalen Weltjugendtag auf der Sprachgrenze. (rp)

News ›
Medienspiegel ›
Katholisches Medienzentrum