Schweiz

Sargtransfer in Ecône im Video

Die schismatische Piusbruderschaft hat den Sarg ihres Gründers transferiert. Der 1991 verstorbene Erzbischof Marcel Lefebvre wurde in einer feierlichen Prozession in die Krypta in Ecône gebracht.

Zuvor befand sich der Sarg in einer Grabkammer unter dem Priesterseminar im Walliser Weiler Ecône. Der neue Sarkophag in der Krypta soll für die Verehrung des Verstorbenen besser geeignet sein. Theologen warnen vor einer Aufwertung des schismatischen Bischofs.


Sargtransfer in Ecône | © Georges Scherrer
25. September 2020 | 17:27
Teilen Sie diesen Artikel!