World Wildlife Day auf der Heiliggeistkirche Bern  | © Kathrin Naegeli
Schweiz
World Wildlife Day auf der Heiliggeistkirche Bern | © Kathrin Naegeli

Raubkatzen schauten von der Heiliggeistkirche herab

Bern, 7.3.18 (kath.ch) Am vergangenen Samstagabend staunten die Passanten in der Berner Innenstadt nicht schlecht. Grossformatige Wildkatzen schauten sie an. Diese wurden auf die Front der Heiliggeistkirche beim Bahnhof projiziert. Anlass war der World Wildlife Day.

Neben dem Bund beteiligten sich in Bern die Kirchgemeinde Heiliggeist und die offene Kirche Bern an der Aktion, die auf die Bedrohung für Grosskatzen wie Löwen, Tiger, Leoparde, Jaguare und Luchse aufmerksam machte.

World Wildlife Day auf der Heiliggeistkirche Bern  | © Kathrin Naegeli

Der 3. März war von der Uno-Generalversammlung im Jahr 2013 zum Tag des Artenschutzes (World Wildlife Day) erklärt worden. An diesem Tag soll jeweils auf den Reichtum an Lebensformen, besonders aber auf gefährdete Tier- und Pflanzenarten, hingewiesen werden.

In der Schweiz rückte der Bundesrat dieses Jahr in einer Mitteilung besonders den Luchs in den Vordergrund. Dieser wurde vor 40 Jahren wieder angesiedelt. Seither habe sich ein stabiler Bestand etabliert, heisst es in der Mitteilung aus Bern. (gs)

World Wildlife Day auf der Heiliggeistkirche Bern  | © Kathrin Naegeli
World Wildlife Day auf der Heiliggeistkirche Bern | © Kathrin Naegeli
World Wildlife Day auf der Heiliggeistkirche Bern  | © Kathrin Naegeli
World Wildlife Day auf der Heiliggeistkirche Bern | © Kathrin Naegeli
World Wildlife Day auf der Heiliggeistkirche Bern  | © Kathrin Naegeli
World Wildlife Day auf der Heiliggeistkirche Bern | © Kathrin Naegeli
World Wildlife Day auf der Heiliggeistkirche Bern  | © Kathrin Naegeli
World Wildlife Day auf der Heiliggeistkirche Bern | © Kathrin Naegeli
News ›
Medienspiegel ›
Katholisches Medienzentrum