Katholische Kirche Saint-Ambroise in Paris | © Georges Scherrer
Ausland
Katholische Kirche Saint-Ambroise in Paris | © Georges Scherrer

Paris: Behörden verhindern Attentat auf Kirchen

Paris, 23.4.15 (kath.ch) In Frankreich haben die Behörden offenbar ein bevorstehendes islamistisches Attentat auf Kirchen verhindert. Die französische Polizei nahm nach Angaben von Innenminister Bernard Cazeneuve bereits am Sonntag, 19. April, einen 24-jährigen Verdächtigen fest, wie Medien am Mittwoch, 22. April, berichten. Dieser habe einen Anschlag auf mindestens zwei Kirchen geplant, hiess es. Bei dem Verdächtigen wurden laut Cazeneuve mehrere Waffen, Munition und Schutzkleidung gefunden.

Wie die Zeitung «Le Monde» berichtet, sei die Verhaftung erfolgt, nachdem sich der vermutliche Jihadist offenbar selbst eine Schussverletzung zugefügt und deswegen einen Rettungsdienst alarmiert hat. Die Sanitäter hätten wegen der Schussverletzung die Polizei alarmiert. Bei der Untersuchung in der Wohnung im 13. Arrondissement seien die Beamten anhand der Blutspuren auf das Auto gestossen, in dem sich die Waffen befunden haben. Bei einer weiteren Durchsuchung der Wohnung seien dann die Dokumente gefunden worden. Es gibt Hinweise, dass der Student Komplizen hatte.

Dem Verdächtigen wird auch die Ermordung einer jungen Frau kurz vor seiner Festnahme vorgeworfen. Die 32-Jährige wurde am Sonntag tot in einem Auto in Villejuif bei Paris gefunden. Die genauen Umstände des Todes der Frau müssten noch aufgeklärt werden, sagte Cazeneuve.

Seit «Charlie Hebdo»-Attentat höchste Terror-Warnstufe in Paris

Nach wie vor gilt im Grossraum Paris höchste und in ganz Frankreich erhöhte Terror-Warnstufe, seit es im Januar zu einer Serie von Anschlägen mit insgesamt 20 Toten kam. Zwei Islamisten hatten damals beim Angriff auf die Satirezeitung «Charlie Hebdo» am 7. Januar zunächst zwölf Menschen erschossen, ehe ein weiterer Islamist in den darauf folgenden Tagen eine Polizistin und bei einer Geiselnahme in einem jüdischen Supermarkt in Paris vier weitere Menschen tötete. Die drei Islamisten wurden schliesslich bei Polizeieinsätzen erschossen. (kap)

News ›
Medienspiegel ›
Katholisches Medienzentrum