Papst stärkt Rolle der Bischofskonferenzen – Verfahren zur Übersetzung liturgischer Texte neu geregelt

Wenn Texte der katholischen Liturgie in Landessprachen übersetzt oder bisherige Übersetzungen überarbeitet werden, dann soll das künftig ohne massive Eingriffe aus Rom geschehen. Das jedenfalls will Papst Franziskus mit seinem Schreiben «Magnum principium» (Das wichtige Prinzip) erreichen.

10. September 2017 | 11:16
Teilen Sie diesen Artikel!