Papst Franziskus  |©  2014 Oliver Sittel
Vatikan
Papst Franziskus |© 2014 Oliver Sittel

Papst: Jede Pfarrei Europas soll Flüchtlingsfamilie aufnehmen

Rom, 6.9.15 (kath.ch) Papst Franziskus hat angesichts der gegenwärtigen Flüchtlingstragödie alle Pfarreien, religiöse Gemeinschaften, Klöster und Heiligtümer in Europa aufgerufen, eine Familie aufzunehmen. Das wäre eine konkrete Geste der Solidarität und der christlichen Nächstenliebe zum bevorstehenden Heiligen Jahr der Barmherzigkeit, sagte er am Sonntag bei seinem Mittagsgebet auf dem Petersplatz.

Er richte sich mit seinem Appell an alle Pfarreien und Einrichtungen in Europa, angefangen in seinem Bistum Rom, sagte Franziskus vor mehr als 10’000 Gläubigen auf dem Petersplatz. Auch die beiden Pfarrgemeinden des Vatikan würden in diesen Tagen zwei Flüchtlingsfamilien aufnehmen, hob er hervor.

Das Evangelium verlange angesichts der Tragödie von zigtausenden Flüchtlingen, die vor Tod, durch Krieg und Hunger fliehen, dass man ihnen Nächstenliebe erweise. «Ich richte mich an meine Brüder Bischöfe von Europa, dass sie in ihren Diözesen diesen meinen Appell unterstützen, und daran erinnern, dass Barmherzigkeit der zweite Namen von Liebe ist», sagte der Papst. (cic)

News ›
Medienspiegel ›
Katholisches Medienzentrum