Nuntius Thomas E. Gullickson  | © Hansruedi Huber
Schweiz
Nuntius Thomas E. Gullickson | © Hansruedi Huber

Nuntius Gullickson nimmt an Einsetzung von Domherren teil

Solothurn, 17.2.17 (kath.ch) Am Donnerstag sind in Solothurn zwei neue Domherren des Bistums Basel eingesetzt worden: die Pfarrer Stefan Kemmler und Roland Häfliger. Nun seien die Stände Luzern und Basel-Stadt im Domkapitel des Bistums Basel wieder komplett vertreten, meldete das Bistum. Am Anlass nahm ausnahmsweise auch der päpstliche Nuntius Thomas E. Gullickson teil.

Der Apostolische Nuntius für die Schweiz und Liechtenstein nahm teil, weil er den neu ernannten Domherren Stefan Kemmler persönlich kenne, wie Hansruedi Huber, Kommunikationsverantwortlicher des Bistums Basel, kath.ch mitteilte.

Die neuen Domherren eingesetzt hat der Domprobst Arno Stadelmann, der ebenfalls dem Domkapitel angehört. Kemmler vertritt darin neu den Kanton Basel-Stadt, Häfliger den Kanton Luzern. Dem Gottesdienst in der Kathedrale Solothurn stand der Basler Bischof Felix Gmür vor. Am Anlass sprach auch der Luzerner Regierungsrat Reto Wyss.

Domkapitel wählt und berät den Bischof

Zu den Hauptaufgaben des Domkapitels gehört die Wahl des Bischofs. Das Domkapitel berät zudem den Bischof bei der Leitung der Diözese. Dem Gremium gehören 18 Domherren aus den zehn Bistumskantonen an. Sechs davon wohnen als residierende Domherren am Bischofssitz in Solothurn. Das sogenannte Residentialkapitel nimmt die Oberaufsicht über kirchliche Stiftungen wahr. (rp)

Stefan Kemmler und Roland Häfliger (von links) | © Hansruedi Huber
Stefan Kemmler und Roland Häfliger (von links) | © Hansruedi Huber
News ›
Medienspiegel ›
Katholisches Medienzentrum