Schweiz

Ministrantenfest in Luzern ist schon «ausverkauft»

Luzern, 1.8.17 (kath.ch) Grosse Freude einerseits, Bedauern auf der anderen Seite: Das «Minifest 17», das im September in Luzern stattfindet, kann keine weiteren Anmeldungen entgegen nehmen. Gesucht sind aber noch Helferinnen und Helfer.

8000. Soviele Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich die Organisatoren des unterdessen siebten Ministrantenfest der deutschprachigen Schweiz erhofft. Gut einen Monat vor dem Anlass auf der Luzerner Allmend muss nun aber ein Strich gezogen werden: die festgelegte Obergrenze ist erreicht.

Sicherheit erfordert Anmeldestopp

«Wir haben von Anfang auf rund 8000 Teilnehmer gehofft. Gerne auch ein paar Hundert mehr. Doch nun müssen wir aus platz- und feuerpolizeilichen Gründen an dieser Schwelle einen Anmeldestopp machen», schreibt Andy Givel. Der Pallotinerpater ist Vorstandsmitglied der «Damp», der Deutschschweizer Arbeitsstelle für Ministranten-Pastoral, welche zusammen mit zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern das «Minifest» organisiert.

Und genau hier öffnen die Organisatoren für das Fest in Luzern für alle, die noch nicht angemeldet sind, denn auch noch eine kleine Hintertür: Es werden noch Helferinnen und Helfer gesucht. Auf diese Weise lässt sich der Anmeldestopp umgehen…

Das Ministrantenfest ist nach Angaben der Veranstalter der grösste regelmässig stattfindende Kirche Jugendanlass in der Schweiz. Das letzte Treffen fand 2014 in St. Gallen statt. (ms)

An einem Ministrantenfest | © askja BL zVg
1. August 2017 | 13:46
Teilen Sie diesen Artikel!