Schweiz

Religionsinfoplattform «Inforel» ist dreissig Jahre alt

Basel, 16.6.17 (kath.ch) Der politisch und konfessionell neutrale Verein «inforel – information religion» wurde 1987 vom Religionswissenschaftler Christoph Peter Baumann gegründet. Heute sind vor allem Informationen zum Islam gefragt, heisst es in einer Presseaussendung von CBS Kultur Info in Basel.

Der Verein wurde 1987 in Basel mit dem Ziel gegründet, fundierte Informationen, Deutungen und Aufklärung über religiös-weltanschauliche Gruppierungen und Strömungen zu liefern. Er versteht sich nach eigenen Angaben «als Anlaufstelle für alle, die sich sachlich mit der breit gefächerten Thematik Religion beschäftigen oder die ein Problem mit einer religiösen Gruppierung haben und eine fachkundige Beratung suchen.»

Seit 2003 ist inforel auch eine virtuelle Informationsstelle, die auf ihrer Webseite Basisauskünfte über die meisten der rund 470 religiösen Gruppierungen und Kirchgemeinden in den beiden Basel und darüber hinaus anbietet. Die Webseite verzeichnete 2016 mit rund 554›000 Seitenaufrufen eine konstante Zugriffshäufigkeit, teilt der Verein mit. Wie in den vergangenen Jahren führten die Info-Seiten mit Inhalten über den Islam auch 2016 die Liste der Top Ten an.

Breite Palette an Infos

Der Verein bietet Informationen über alles grossen Religionen an, aber auch über Exoten wie die Amrita-Vereinigung, die «Lebende Schule» um Reshad Feild, die Grals-Bewegung oder den Druiden-Orden. Auf der Homepage sind zudem Informationen für das interreligiöse Zusammenleben zu finden. Dazu gehören etwa das Handbuch «Familienrecht im Judentum» oder Tipps zu interreligiösen Partnerschaften.

Für die schnelle Information für unterwegs bietet Inforel die Religionskalender-App an. Diese bietet eine Übersicht der religiösen Feste und Feiertage der in der Deutschschweiz vertretenen Religionsgemeinschaften. – Seit 2015 wird die Informationsstelle von der Kulturanthropologin Karima Zehnder geleitet. Die Arbeit des Vereins wird aus Mitgliedsbeiträgen, Spendengeldern und Förderungszuschüssen finanziert. (gs)

 

Christoph Baumann, Gründer von «Inforel», im Jahr 2011 | © Georges Scherrer
16. Juni 2017 | 16:19
Teilen Sie diesen Artikel!