Schweiz

Schweizergarde zeigt Livestream der Vereidigung

In reduzierter Formation werden am Donnerstag die neuen Schweizergardisten vereidigt. Die Feier wird live übertragen. Zur Vereidigung reist aus der Schweiz Bundespräsident Guy Parmelin an.

Begleitet wird er von den Präsidenten des Nationalrats, Andreas Aebi, sowie des Ständerats, Alex Kuprecht. Die Garde tritt in normaler Formation an. Wegen Corona ist die Zahl der Gäste reduziert.

Illustre Gäste

Die Schweizer Bischofskonferenz wird durch Weihbischof Alain de Raemy vertreten. Es werden zudem die Eltern und Geschwister der zu vereidigenden Gardisten, die Familien der aktiven Gardisten sowie einige wenige ausgewählte Repräsentanten aus der Schweiz anwesend sein. Der Chef der Armee wird laut Mitteilung durch Divisionär Roland Favre vertreten. Er ist Höherer Stabsoffizier am Genfer Zentrum für Sicherheitspolitik.

Einige Kantone stellen keine Gardisten

Die neuen Gardisten stammen dieses Jahr aus den Kantonen Aargau, Luzern, Bern, Nidwalden, Zürich, Wallis, Solothurn, Waadt, Thurgau, Graubünden, Tessin, Freiburg und St. Gallen. Vereidigt wird in den vier Landessprachen.

Unter anderem Uri, Obwalden, Schaffhausen, die beiden Basel und Genf stellen in diesem Jahr keine neuen Gardisten. (gs)

Aktuell findet sich der Livestream auf dieser Seite mit Blick auf den St. Petersplatz


Dominik Eggenberger (links) schwört auf Rätoromanisch: Vereidigung am 5. Oktober 2020. | © Oliver Sittel
4. Mai 2021 | 10:34
Teilen Sie diesen Artikel!