Bruder-Klausen-Gebet als Taizélied | © Taizé
Schweiz
Bruder-Klausen-Gebet als Taizélied | © Taizé

Bruder Klaus schafft den Sprung nach Taizé

Zürich, 12.10.17 (kath.ch) Ein neues Lied zum Text des bekannten Gebets von Niklaus von Flüe wurde dieses Jahr in Taizé komponiert. Der vierstimmige Satz trägt den Titel «Gib mich ganz zu Eigen dir».

«Es trifft sich sehr gut, dass sich dieses Jahr das Geburtsjahr von Niklaus von Flüe zum 600. Mail jährt», erklärt Bruder Kilian aus Taizé auf Anfrage. Das Lied wurde dieses Jahr erstmals in Taizé gesungen, auch wenn es im Hinblick auf das europäische Treffen Ende Jahr in Basel entstanden sei, wo es ebenfalls gesungen wird.

Sprachliche Vereinfachung

Die bekannte Version des Originaltextes – «Nimm alles von mir, was mich hindert zu dir – gib alles mir, was mich führet zu dir» – musste allerdings für ein jugendliches Publikum aus dem gesamtdeutschen Sprachraum etwas verändert werden, so Bruder Kilian weiter. Ausdrücke wie «hindert zu» und «fördert zu» hätten auf viele deutschsprachige junge Leute in Taizé befremdlich gewirkt. Nun heisst es im Lied «Nimm alles von mir, was mich fernhält von dir. Gib alles mir, was mich hinführt zu dir.»

Die Vertonung ist wie bei den meisten Taizéliedern vierstimmig. Komponiert wurde das Lied von Taizébrüdern, erklärt Bruder Kilian. (sys)


Taizé-Brüder feiern Gottesdienst im Basler Münster

News ›
Medienspiegel ›
Katholisches Medienzentrum