Ruth Metzler präsidiert neu die Stiftung der Päpstlichen Schweizergarde | © keystone
Schweiz
Ruth Metzler präsidiert neu die Stiftung der Päpstlichen Schweizergarde | © keystone

Alt Bundesrätin Ruth Metzler unterstützt die Schweizergarde

14.5.18 (kath.ch) Die ehemalige CVP-Bundesrätin Ruth Metzler übernimmt den Vorsitz der Stiftung der Päpstlichen Schweizergarde im Vatikan. Sie ersetzt alt Bundesrat Pascal Couchepin ab 1. Juli 2018. Die Stiftung wurde im Jahr 2000 zur Unterstützung der Schweizergarde gegründet.

Mit Ruth Metzler übernehme erstmals eine Frau den Vorsitz der Stiftung, sagte Michael Plüss, Vizepräsident des Stiftungsrats. Sie ist nach Pascal Couchepin und Flavio Cotti das dritte ehemalige Mitglied des Bundesrats, das diese Funktion übernimmt.

Den Korpsgeist stärken

«Dank der Grosszügigkeit unserer treuen Spender konnten wir die Familien und Kinder der Schweizergardisten sowie die Weiterbildung der Soldaten des Papstes unterstützen und den Korpsgeist der Garde stärken», sagte Pascal Couchepin laut Mitteilung.

Grösste Herausforderung

Die Stiftung Päpstliche Schweizergarde im Vatikan hat ihren Sitz in Freiburg. Sie unterstützt die Garde mit einem jährlichen Beitrag von rund 150’000 Franken. Zusätzlich zu dieser regelmässigen Unterstützung finanziert die Stiftung spezifische Projekte durch gezielte Spenden. Die Fertigstellung der Kasernenrenovierung und der Einsatz von 25 zusätzlichen Wachen sind die beiden grössten Herausforderungen für die Garde in den kommenden Jahren. (cath.ch/Übersetzung: rp)

Nationalratspräsident fordert mehr Unterstützung für Schweizergarde

News ›
Medienspiegel ›
Katholisches Medienzentrum