Kirchenrat Bürglen (UR), 10.02.2015, 15:15

Pfarrer Wendelin Bucheli wird in Bürglen bleiben

Medienmitteilung

Gemeinsame Medienmitteilung der Kirchgemeinde und der Einwohnergemeinde Bürglen

Der Bürgler Kirchen- und Pfarreirat sowie Pfarrer Wendelin Bucheli haben sich am Montagabend, 9. Februar, zu einer ausserordentlichen Sitzung getroffen, nachdem in verschiedenen Medien berichtet worden war, dass Bischof Vitus Huonder vom Bürgler Pfarrer die Demission verlange, weil er im vergangenen Herbst einem lesbischen Paar den Segen erteilt hatte. Pfarrer Wendelin Bucheli hat an der Sitzung bekannt gegeben, dass er die geforderte Demission nicht einreichen werde. «Ich fühle mich wohl in Bürglen. Meine Arbeit ist noch nicht fertig und ich sehe keinen Grund, zum jetzigen Zeitpunkt die Gemeinschaft zu verlassen.»

 

Die Bürgler Kirchenbehörden stehen einstimmig hinter dem Entscheid ihres Pfarrers und werden ihn voll unterstützen. Am Donnerstag, 26. Februar, um 20.00 Uhr wird eine ausserordentiche Kirchgemeindeversammlung einberufen. An dieser Versammlung wird die Kirchgemeinde die Bevölkerung über das weitere Vorgehen informieren. In der Zwischenzeit wird mit dem Bistum Chur Kontakt aufgenommen und um ein Gespräch mit dem Bischof ersucht. Der Kirchenrat und Pfarrer Wendelin Bucheli sind überzeugt, dass es für die Kirchgemeinde, das Bistum und die katholische Glaubensgemeinschaft die beste Lösung ist, wenn Pfarrer Wendelin Bucheli weiterhin in Bürglen tätig ist.

 

Die Kirchenbehörden stellen in der Bevölkerung eine breite Solidarität mit Pfarrer Wendelin Bucheli fest und das grosse Bedürfnis, etwas zur positiven Entwicklung der Situation beizutragen. Die Bürgler Bevölkerung kann etwas beitragen. In der Bürgler Pfarrkirche wird ein offenes Gebetsbuch aufgelegt, in dem jeder und jede die persönlichen Anliegen und Wünsche festhalten kann. In einem Flyer, der ebenfalls in der Kirche aufgelegt wird, kann sich die Bevölkerung mit weiteren Informationen eindecken.

 

Auch die Einwohnergemeinde steht hinter Pfarrer Wendelin Bucheli. 90 Prozent der Bürgler Bevölkerung sind Katholiken, und der Gemeinderat ist an einer guten seelsorgerischen Versorgung der Bevölkerung interessiert. Mit Pfarrer Wendelin Bucheli und dem Kirchenrat besteht eine sehr gute Zusammenarbeit, die sich immer wieder an kirchlichen und weltlichen Festen eindrücklich zeigt.

Der Kirchenrat und der Gemeinderat Bürglen wünschen Pfarrer Wendelin Bucheli alles Gute und sind überzeugt, dass er nach seinem viermonatigen Sabbatical in Jerusalem, das er im Sommer antreten wird, wieder als Pfarrer nach Bürglen zurückkehren wird.

Medienspiegel ›

News ›

Katholisches Medienzentrum