Jugendliche mit Smartphone | © pixabay.com CC0
Jugendliche mit Smartphone | © pixabay.com CC0
kath.ch, 26.01.2018, 08:40

Auf der Suche nach den katholischen YouTube-Stars

Medienmitteilung: Das Katholische Medienzentrum lanciert einen Wettbewerb, der Jugendlichen von 14 bis 22 Jahren offen steht. Es werden neu Video-Blogger gesucht. Mit der Leitfrage «Warum braucht es mich auf der Welt?» sollen Kurzvideos von 90 Sekunden entstehen. Die Eingaben werden von einer Jury bewertet. Die zwölf besten YouTuber werden als Video-Blogger bei kath.ch engagiert.

Jugendliche und junge Erwachsene in der Schweiz nutzen «YouTube» als ihre wichtigste Social-Media-Plattform (James-Studie). In dieser digitalen Lebenswelt ist die katholische Kirche jedoch kaum präsent. Aus diesem Grund lanciert das Katholische Medienzentrum ein Projekt unter dem Titel «underkath – katholische YouTube-Stars».

Wettbewerb zu Spiritualität, Lifestyle und Kultur

Mit einem Wettbewerb in der Deutschschweiz will das Projekt katholische Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 22 Jahren ansprechen und als Video-Blogger (kurz: «Vlogger») gewinnen. Das Medienzentrum baut einen YouTube-Kanal auf, auf dem die Vlogger beispielhaft Einblicke in die Lebenswelt junger Katholikinnen und Katholiken geben. Dabei zeigen sie ihre Lebenswelt innerhalb ihrer katholischen Heimat auf. Dies kann ein Verband, eine Bewegung oder eine Pfarrei sein. Darüber hinaus setzen sie sich mit anderen Lebenswelten sowie mit jugendrelevanten Fragestellungen aus Themenfeldern wie Spiritualität, Lifestyle und Kultur auseinander.

Neues Logo «underkath»

Aus dem Wettbewerb werden die zwölf besten Vlogger ausgewählt, die ab Oktober 2018 ihre Videos regelmässig auf YouTube hochladen werden. Dazu gibt es einen neuen YouTube Kanal unter der Marke «underkath». Die Wortmarke verbindet die Frisur des «Undercut» mit der Internet-Präsenz der katholischen Kirche als «kath.ch». Die Videos sollen überraschend, engagiert und spirituell sein.

Bischofssynode zur Jugend

Das Projekt steht im Kontext der Bischofssynode zur Jugend, die im Oktober 2018 in Rom stattfinden wird. Als Ziel des Projekts möchte das Medienzentrum die Bindung von Jugendlichen an die katholische Kirche stärken. Zudem wird die digitale Lebenswelt der Jugendlichen als Erlebnisraum für Religion und Spiritualität genutzt. Jugendliche sollen neue Möglichkeiten bekommen, um mit gleichaltrigen Katholikinnen und Katholiken eine Community im Social Web zu bilden. Dazu gehört die direkte Begegnung mit Jugendarbeitenden der Kirche, die als Scouts für das Projekt engagiert werden.

Website: https://www.underkath.ch/

Für weitere Informationen:
Charles Martig, Direktor Katholisches Medienzentrum, Tel. 044 204 17 70, charles.martig@kath.ch

Thomas Boutellier, Verband Katholische Pfadi, Mobil  079 313 98 61, thomas.boutellier@juse-so.ch

Viktor Diethelm, Deutschschweizer Fachstelle für offene Jugendarbeit, Tel. 041 410 46 40, viktor.diethelm@fachstelle.info

 

Medienspiegel ›

News ›

Katholisches Medienzentrum