Startseite oben rechts

Heute eint uns mehr, als uns trennt

«Jetzt haben wir im Kontext des Gedenkens an die Reformation 1517 eine neue Gelegenheit, einen gemeinsamen Weg anzunehmen», wird Papst Franziskus auf der Seite des Ökumenischen Rats der Kirche am Tag nach seinem Besuch im schwedischen Lund zitiert. Zwischen der römisch-katholischen und der Lutherische Kirche gäbe es mehr was sie eint, als was sie trennt.

Papst Franziskus und Munib Younan, Präsident des Lutherischen Weltbunds. | © kna
2. November 2016 | 14:48
Teilen Sie diesen Artikel!

weitere Artikel der Kategorie «Startseite oben rechts»

weitere Artikel der Kategorie «Zitate»