Paris mit den Augen von Samir sehen: «Iraqi Odyssey»

Was fehlt nach dem Anschlag auf Paris? Es sind die besonnenen Stimmen zu «Gewalt im Islam». Die Redaktion kath.ch hat bereits nach dem Anschlag auf «Charlie Hebdo» mit Vertretern aus Politik und Kultur in der Schweiz gesprochen. Im Video nehmen der Filmschaffende Samir, der SVP-Nationalrat Walter Wobmann und die grüne Aargauer Grossrätin und Islamwissenschaftlerin Irène Kälin Stellung zu Gewalt im Islam. Samirs Film «Iraqi Odyssey» ist für die Teilnahme an den Oscars für den besten fremdsprachigen Film nominiert. Er startet dieses Wochenende in den US-Kinos.

Video von Jean Merrouche

Samirs Oscar-Kandidat «Iraqi Odyssey» startet in den US-Kinos (Blick)

24. November 2015 | 12:00
Teilen Sie diesen Artikel!

weitere Artikel der Kategorie «Multimedia»