Vatikan

Vatikan verlängert Online-Umfrage für Jugendliche

Rom, 22.11.17 (kath.ch) Der Vatikan hat die Frist seiner Umfrage an Jugendliche zur Vorbereitung auf das internationale Bischofstreffen im Oktober 2018 verlängert. Junge Leute zwischen 16 und 29 Jahren können nun noch bis 31. Dezember 2017 daran teilnehmen, meldete Radio Vatikan am Mittwoch. Ursprünglich sollte der Fragebogen zu Lebenszielen, Familie, Arbeit und Religion bis zum 30. November online sein.

Mit den Ergebnissen der Umfrage will der Vatikan die nächste Bischofssynode vom 3. bis 28. Oktober 2018 in Rom vorbereiten. Sie steht unter dem Thema: «Die Jugend, der Glaube und die Lebensentscheidungen». Die Umfrage des Vatikan richtet sich nicht nur an Katholiken, sondern auch an Gläubige anderer Religionen und Nicht-Glaubende.

Thema ist beispielsweise auch, welches Vertrauen junge Menschen in Institutionen wie Kirche, Parteien oder Medien haben oder ab welchem Alter Frauen und Männer heute Kinder bekommen sollten. Ein abschliessender Teil ist dem Bereich Internet und Soziale Medien gewidmet. Aufgrund der Antworten erstellt das zuständige Synodensekretariat weitere Arbeitsgrundlagen für die Synode.

Bischofssynoden haben an Bedeutung gewonnen

Bereits unter Benedikt XVI. (2005-2013) und besonders unter Papst Franziskus haben die Weltbischofssynoden innerkirchlich an Bedeutung gewonnen. Allerdings haben sie weiter keine eigenständige Funktion, sondern dienen als Beratungsorgan für den Papst. Er fasst die Ergebnisse in einem eigenen Abschlussdokument zusammen und veröffentlicht sie. (cic)


 

 

Gebetsfeier am Weltjugendtag 2016 in Krakau. | © KNA
22. November 2017 | 12:00
Teilen Sie diesen Artikel!