Vatikan organisiert Obdachlosenausflüge ans Meer

Rom, 14.8.16 (kath.ch) Sommerzeit ist Urlaubszeit – das gilt im Vatikan auch für Obdachlose. Der päpstliche Almosenverwalter Erzbischof Konrad Krajewski organisiere für die Clochards aus der Nähe des Petersdoms Ausflüge ans Meer, berichtete die italienische Tageszeitung «La Stampa» am Samstag (13. August). Der Erzbischof selbst sitzt demnach am Steuer, wenn es an einen Strand bei Fregene in der Nähe Roms geht.

«Mit unserem Minibus fahre ich nachmittags Gruppen von zehn Obdachlosen zum Baden», erzählte Krajewski dem Blatt. Rund 100 Obdachlose hätten bisher an den Ausflügen teilgenommen. Auch um die nötige Ausstattung, wie Badekleidung und grosse Handtücher, kümmere sich der Vatikan, so der päpstliche Almosenverwalter. Abends gibt es für alle Pizza, ganz so wie bei vielen Urlaubern – nur bekommen die Obdachlosen ihr Abendessen vom Papst ausgegeben.

Solche Initiativen könnten zwar nicht die Welt retten und auch nicht die vielen Probleme der Obdachlosen Roms lösen, so Krajewski. «Aber wir können den Menschen wenigstens etwas von ihrer Würde zurückgeben».

Papst Franziskus hatte 2015 in einem Bau an den Kolonnaden des Petersplatzes, gleich unterhalb des Apostolischen Palastes, Duschkabinen für Clochards einbauen lassen. (cic)

 

14. August 2016 | 11:28
Teilen Sie diesen Artikel!