Pfarrer Bucheli ist um Versöhnung bemüht

Pfarrer Wendelin Bucheli hat am Sonntag, 15. Februar, im Anschluss an den Gottesdienst in der Pfarrkirche Bürglen eine persönliche Stellungnahme zu den Ereignissen um die von ihm vorgenommene Segnung eines lesbischen Paares abgegeben. Er will im Gespräch mit dem Bischof von Chur das Vertrauen wiederherstellen und darauf hinwirken, dass Versöhnung geschehe und wieder Ruhe einkehre. Der Bischof von Chur, Vitus Huonder, hat den Priester aufgefordert, seinen Rücktritt einzureichen, da die vorgenommene Segnung ein Verstoss gegen die Lehre der katholischen Kirche darstelle.

 

15. Februar 2015 | 16:44
Teilen Sie diesen Artikel!